NEWS 2010/2011



Mailand/Positano

ITALIENISCHE TANZPREISE VERLIEHEN

Auszeichnungen nach Hamburg, Dresden, München und Zürich


Der Premio Danza & Danza wird seit 1987 von der gleichnamigen italienischen Tanzzeitschrift verliehen, über die Vergabe entscheidet eine Jury aus Tanzkritikern. Im Juli wurde die Preisträger für die letzte Spielzeit 2009/2010 gekürt, zu ihnen gehören Jiří und Otto Bubeníček vom Dresdner bzw. Hamburger Ballett, außerdem Maria Alexandrova vom Bolschoi-Ballett und Vito Mazzeo vom Ballett der Oper in Rom. Als Aufführung des Jahres wurden die „Serate Ballets Russes“ des Teatro dell’Opera di Roma, „Blanche neige“ von Angelin Preljocaj und „A semu tutti devoti tutti?“ der Compagnia Zappalà Danza gewählt. Choreograf des Jahres wurde Alexej Ratmansky, Edvin Revazov erhielt den Preis als Neuentdeckung des Jahres. Der Premio Positano „Léonide Massine“ wird seit 1969 verliehen. Verdienstpreise (Premi al Merito) erhielten in diesem Jahr Pasquale Ciciretti, Mary Falcade und Ertugrel Gjoni, allesamt Solisten am Teatro di San Carlo, sowie Damiano und Paolo Mongelli, Solisten am Teatro dell’Opera di Roma. Die Preise für die künstlerische Bedeutung (Premi al Valore) wurden an Thiago Bordin und Joëlle Boulogne vom Hamburger Ballett, an Alen Bottaini (ehemals Bayerisches Staatsballett), an Oksana Kucheruk und Igor Yebra vom Ballett der Opéra in Bordeaux, an François Mauduit, Gründer der Compagnie Chorégraphique François Mauduit, und an Vito Mazzeo, den Primoballerino der Oper in Rom vergeben. Ein Spezialpreis ging an Heinz Spoerli für sein choreografisches Werk. www.danzaedanzaweb.com www.premiodanzapositano.eu

Veröffentlicht am 08.09.2010, von Pressetext in News 2010/2011

Dieser Artikel wurde 2367 mal angesehen.



Kommentare zu "Italienische Tanzpreise verliehen"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    „DER TANZ HAT MICH GEFUNDEN“

    Porträt eines leidenschaftlichen Engagierten für den Tanz in Regensburg
    Veröffentlicht am 09.02.2020, von Michael Scheiner


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.
    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion


    „WIR MÜSSEN DEN TANZ UNTERS VOLK BRINGEN!“

    Interview mit Eric Gauthier
    Veröffentlicht am 26.01.2020, von Annette Bopp



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    REMAINS

    Andrew Schneider und Sasha Waltz & Guests feiern mit "remains" am 12. März 2020 im Radialsystem Berlin Premiere.

    Körper in Raum und Zeit. Wir sind anwesend. Wir sind in diesem Raum anwesend, aber auch gemeinsam in dieser Zeit. Welche Spuren werden wir hinterlassen?

    Veröffentlicht am 11.02.2020, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin
    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres
    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    TROTZ RENTENKRISE IN HOCHFORM

    Das Ballett der Pariser Oper tanzt "Giselle" im Palais Garnier
    Veröffentlicht am 06.02.2020, von Julia Bührle

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    VORWÜRFE GEGEN TANZAUSBILDUNG

    Verdacht auf Missstände an der Staatlichen Ballettschule Berlin

    Veröffentlicht am 25.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    VORZEITIGES ENDE AM STAATSBALLETT BERLIN

    Johannes Öhman und Sasha Waltz beenden ihre Intendanz zum Ende des Jahres

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von Pressetext


    HIN UND HER

    Will Sasha Waltz jetzt doch beim Staatsballett bleiben?

    Veröffentlicht am 28.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    BINDERS KÜNDIGUNG BLEIBT UNWIRKSAM

    Die Beschwerde der Stadt Wuppertal wurde verworfen

    Veröffentlicht am 22.01.2020, von tanznetz.de Redaktion


    BETTINA MASUCH BLEIBT AM TANZHAUS NRW

    Der Vertrag von Bettina Masuch wird um 18 Monate verlängert. Sie bleibt somit bis Ende der Spielzeit 2021/22 Intendantin des Tanzhaus NRW in Düsseldorf.

    Veröffentlicht am 06.02.2020, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP