KRITIKEN 2009/2010



Hamburger Abendblatt

DIE KEHRSEITE DER KUNST

Das Internationale Sommerfestival präsentierte starke Handschriften und sehr persönliche Arbeiten


Artikel aus Hamburger Abendblatt vom 16.08.2010
Von Annette Stiekele und Klaus Witzeling "Hamburg. Nach dem Auftakt mit künstlerischen Positionen zu Individuum und Gesellschaft widmete sich das Internationale Sommerfestival auf Kampnagel am Wochenende individuellen Alleingängen mit starker Handschrift. Gut gefüllt präsentiert sich der Saal beim ersten theoretischen Festivalbeitrag zum Schwerpunktthema "Wasser" von Tony Allan. Der emeritierte Professor vom Londoner King's College erläuterte den von ihm geprägten Begriff des "virtuellen Wassers", das nicht direkt in einem Produkt zu finden ist, sondern in die aufwendige Herstellung fließt. Überzeugend plädiert der erfahrene Allan für eine fleischlose Ernährung, die den Wasserverbrauch zu Ernährungszwecken um die Hälfte minimieren würde..." weiterlesen

Veröffentlicht in Kritiken 2009/2010

Dieser Artikel wurde 1416-mal angesehen.



Kommentare zu "Die Kehrseite der Kunst"



Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung




Ähnliche Beiträge

FULMINANTER AUFTAKT

Kuba zu Gast in Hamburg

Die Malpaso Dance Company eröffnet das Internationale Sommerfestival in der Kampnagelfabrik Hamburg.

Veröffentlicht am 10.08.2018, von Annette Bopp


EIN MAGISCHER SOG

Eröffnung des Sommerfestivals in der Hamburger Kampnagelfabrik mit „Available Light“ von Lucinda Childs

Mit der Europa-Premiere eines Meisterwerks der Tanzkunst eröffnete am vergangenen Mittwoch das diesjährige Internationale Sommerfestival in der Hamburger Kampnagelfabrik.

Veröffentlicht am 07.08.2015, von Annette Bopp


POLITICAL MOTHER» VON HOFESH SHECHTER

Internationales Sommerfestival Hamburg auf Kampnagel

Artikel aus Kultiversum vom 14.08.2010


 

AKTUELLE KRITIKEN


TANZSTADT BREMEN!

Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion „RÄUME FÜR DEN TANZ“ will das Feuer für den Tanz in Bremen neu schüren
Veröffentlicht am 24.05.2019, von Martina Burandt


GANZ EINFACH IM FLUSS BLEIBEN

Die Compagnie Ligna eröffnet das Festival Tanz!Heilbronn mit "Flow"
Veröffentlicht am 24.05.2019, von Isabelle von Neumann-Cosel


VON ALLEM STAUB BEFREIT

Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett
Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



DORNRÖSCHEN - BALLETT VON PJOTR ILJITSCH TSCHAIKOWSKI

PREMIERE am 12. April 2019 um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Trier

Roberto Scafati präsentiert mit Dornröschen einen der größten Klassiker der Ballettliteratur von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky.

Veröffentlicht am 27.03.2019, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ENGAGEMENT VERLOREN

Sergei Polunin nicht mehr im "Schwanensee" an der Pariser Oper
Veröffentlicht am 15.01.2019, von tanznetz.de Redaktion


RAUSCHEN VON SASHA WALTZ & GUESTS

Uraufführung am 7. März 2019 in der Volksbühne Berlin
Veröffentlicht am 01.02.2019, von Anzeige


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Primaballerina Lynn Seymour zum 80. Geburtstag
Veröffentlicht am 06.03.2019, von tanznetz.de Redaktion

MEISTGELESEN (7 TAGE)


VON ALLEM STAUB BEFREIT

Gelungene Premiere: Kenneth MacMillans „Mayerling“ beim Stuttgarter Ballett

Veröffentlicht am 19.05.2019, von Annette Bopp


RAUM, KLANG, TANZ

Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


DIE TOTEN-INSEL

In der Gastspielreihe Old stars New moves bringt José Luis Sultán am 24. Mai ein neues Stück zur Uraufführung

Veröffentlicht am 21.05.2019, von Anzeige


GUIDO MARKOWITZ ERHÄLT DEN ISADORA-PREIS

Der Pforzheimer Ballettdirektor wird von der Iwanson-Sixt-Stiftung ausgezeichnet

Veröffentlicht am 18.05.2019, von Pressetext


DYNAMISCHE BILDERFLUT

Ein Einblick in die 14. Internationalen Oldenburger Tanztage 2019

Veröffentlicht am 16.05.2019, von Gastbeitrag



BEI UNS IM SHOP