KRITIKEN 2009/2010



Basler Zeitung/Der Bund

RAUER PULS UNTER DER POLIERTEN OBERFLÄCHE

Komplexe Psychogramme zeigt das Berner Ballett mit Uraufführungen von Cathy Marston und Andrea Miller


Artikel aus Basler Zeitung/Der Bund vom 26.04.2010
von Marianne Mühlemann "«Clara» heisst die 50-minütige Choreografie, mit der Berns Ballettchefin Cathy Marston den zweiteiligen Ballettabend «Auf immer und ewig» eröffnet. Man rätselt. Welche Clara? Düster ists, wie in einem mittelalterlichen Klostergemäuer, in der Vidmarhalle. Roh sind die Wände, alles freigelegt wie ein Seelenraum nach der Beichte. Es könnte Klara gemeint sein, die Heilige von Assisi, die im 12. Jahrhundert den Orden der Klarissen gegründet hat. Aber da steht ein Flügel. Vielleicht eher Clara Haskil, die legendäre Pianistin? Oder die Clara, die nicht gehen kann, aus Johanna Spyris «Heidi»? Oder Clara aus Tschaikowskys «Nussknacker»? Cathy Marston meint Clara Wieck. Das Wunderkind, das nicht nur als bedeutendste Pianistin seiner Zeit in die Geschichte eingeht, sondern vorab als Ehefrau des Komponisten Robert Schumann." Die gesamte Kritik

Veröffentlicht in Kritiken 2009/2010

Dieser Artikel wurde 2031-mal angesehen.



Kommentare zu "Rauer Puls unter der polierten Oberfläche"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    FOLKWANG BERUFT HENRIETTA HORN

    Henrietta Horn ist Professorin am Institut für Zeitgenössischen Tanz
    Veröffentlicht am 18.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    VORWÜRFE GEGEN TANZDIREKTORIN

    Eine Compliance-Kommission prüft Vorwürfe von Tänzer*innen gegen Mei Hong Lin am Landestheater Linz.
    Veröffentlicht am 17.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.
    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PREISGEKRÖNTES NEW YORKER TANZSOLO GASTIERT IN BERLIN!

    Die Choreografin und Tänzerin Marjani Forté-Saunders präsentiert am 07. und 08. Oktober ihr dreifach Bessie-prämiertes Solo „Memoirs of a… Unicorn“ im Rahmen des „Coming of Age“-Festivals an den Berliner Sophiensælen.

    Ihre poetische Performance verbindet Elemente von Afrofuturismus und Science Fiction mit einer zutiefst persönlichen Auseinandersetzung mit Schwarzer Männlichkeit.

    Veröffentlicht am 19.09.2021, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    INTENDANTENWILLKÜR AUCH IN MAGDEBURG

    Vermutlich baldiges Ende für Gonzalo Galguera in Magdeburg
    Veröffentlicht am 30.04.2021, von Volkmar Draeger


    ZUSAMMENARBEIT

    Staatliche Ballett- und Artistikschule Berlin und Staatsballett Berlin schließen Kooperationsvertrag
    Veröffentlicht am 10.07.2021, von Pressetext


    EIN SCHWERER VERLUST

    Ismael Ivo ist gestorben
    Veröffentlicht am 09.04.2021, von tanznetz.de Redaktion

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    KINDERBRILLE AUFSETZEN!

    Tanzplan veröffentlicht "Tanzkind" von Andrea Simon und Achim Reissner

    Veröffentlicht am 17.08.2021, von Sabine Kippenberg


    ALFONSO PALENCIA WIRD BALLETTDIREKTOR IN BREMERHAVEN

    Ab der Spielzeit 2022/2023 tritt der Spanier Alfonso Palencia die Nachfolge von Sergei Vanaev an.

    Veröffentlicht am 14.09.2021, von tanznetz.de Redaktion


    REISE DURCH DIE MENSCHLICHKEIT

    HUMAN – Musik- und Tanzpremiere feiert großen Erfolg in Bremen

    Veröffentlicht am 30.08.2021, von Renate Killmann


    JÖRG MANNES GEHT ANS THEATER MAGDEBURG

    Neuer Intendant Julien Chavaz stellt sein Leitungsteam vor

    Veröffentlicht am 26.08.2021, von Pressetext


    DIE WEIßEN MIT UNSEREN GEFÜHLEN KONFRONTIEREN

    Ein Gespräch vor der Berliner Premiere von „Ubiquitous Assimilation“ der Grupo Oito

    Veröffentlicht am 24.08.2021, von Volkmar Draeger



    BEI UNS IM SHOP