AUF DER KIPPE

Deutschland-Premiere: „Kipppunkt – ein Tanzstück in Schieflage“ in Bremen

Mit dem Tanzstück „Kipppunkt" versucht Choreograf Günther Grollitsch mit dem internationalen Kooperationsprojekt von tanzbar_bremen und der Cie. BewegGrund das Thema Grenze und Grenzüberschreitung auf die Spitze zu treiben.

Veröffentlicht am 14.02.2017, von Gastautor


KAPUTTE EXISTENZEN UNTERM GLAMOURLOOK

"Hamlet" beim Ballett im Revier

Cathy Marstons neues Shakespeare-Ballett gerät in Gelsenkirchen zum Triumph für die grandiose Tänzer-Darstellerin Bridget Breiner als Königin Gertrude. Hamlet steht ganz im Schatten seiner Mutter.

Veröffentlicht am 13.02.2017, von Marieluise Jeitschko


EINE AUGENWEIDE

Ballett Zürich mit Werken von William Forsythe, Hans van Manen und Jacopo Godani

Drei rund halbstündige Stücke enthält das neue Programm des Balletts Zürich. Dass van Manens „Kammerballett“ und Forsythes „Quintett“ die Herzen der Zürcher erobern würden, war zum Vorherein klar. Aber auch Jacopo Godani kam gut an.

Veröffentlicht am 12.02.2017, von Marlies Strech


TANZ ALS BEWEGTE MUSIK

Von Wigman bis Goecke und de Candia: "Danse Macabre" in Osnabrück

„So geht freier Tanz heute!“ möchte man der selbst ernannten „Priesterin des Tanzes“ Mary Wigman zurufen, die so viel wagte, aber aus heutiger Sicht so wenig ahnte von den Möglichkeiten „der Bewegung aller Dinge“.

Veröffentlicht am 12.02.2017, von Marieluise Jeitschko


POPPIGER PSYCHEDELIC-TRIP

Wayne McGregors „Tree of Codes“ an der Opéra de Paris

Die Tänzer, aus dem Pariser Opernballett und Wayne McGregors Kompanie, tanzen in gewohnter Perfektion. Choreografisch fehlt es dem 2015 in Manchester uraufgeführten Werk etwas an Spannung.

Veröffentlicht am 10.02.2017, von Andreas Berger


SHAKESPEARE UND POLITIK IN KÖLN UND BONN

Pick bloggt über „Shall I compare thee to a summerday“ von Tanzkompanie bo komplex und „Let’s face it!“ von Antje Velsinger

Gute Ideen sind in der Brotfabrik Bonn und der Tanzfaktur Köln zu erleben. Vor allem die Tänzer beeindrucken.

Veröffentlicht am 09.02.2017, von Günter Pick


EIN PAUKENSCHLAG MIT GERMAINE ACOGNY

Pick bloggt über seinen Besuch bei „Mon Élue Noire“ im tanzhaus nrw

Bei der Eröffnung des Festivals „Shifting Realities“, das auf einer Kooperation zwischen hiesigen und afrikanischen Jung-Choreografen beruht, begeistert die 70-jährige Tänzerin in einem von Olivier Dubois kreiertem Solo zu "Sacre du Printemps“.

Veröffentlicht am 07.02.2017, von Günter Pick


UNGEMEIN NOTWENDIGER THEATERLUXUS

"The Queeng of Ama*r" ist der Gewinner des 12. Leipziger Bewegungskunstpreises

Zwei Tage lang stand beim Bewegungskunst-Festival die vielseitige, bunte und bewegte Leipziger freie Theaterszene im Rampenlicht. Höhepunkt und Anlass des Festivals war die Verleihung des 12. Leipziger Bewegungskunstpreises.

Veröffentlicht am 06.02.2017, von Pressetext


DIE JUNGEN MÄNNER, DIE ÄLTEREN DAMEN

Zum neuen dreiteiligen Mannheimer Ballettabend „New Steps – Bolero“

Der neue Ballettchef Thoss wählte seinen "Bolero" (1999) als „Rausschmeißer“ mit Erfolgsgarantie für einen dreiteiligen Ballettabend aus, bei dem er sich für die beiden ersten Teile zugunsten ehemaliger Ensemblemitglieder mutig aus dem Fenster lehnt.

Veröffentlicht am 06.02.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


„REALITÄTEN“ AUS AFRIKA UND EUROPA

Festival „Shifting Realities“ als transkontinentaler Austausch in Hellerau eröffnet

In „Time and Spaces: The Marrabenta Solos“ und „Fragiland“ treffen Hautfarben, Epochen und Individuen aufeinander.

Veröffentlicht am 05.02.2017, von Boris Michael Gruhl


 

VIDEO: TIPP DER WOCHE

DANCE MÜNCHEN 2017 - TRAILER

YouTube Totalviews: 387, Letzte Woche: 67

LETZTE BEITRÄGE 'VORANKÜNDIGUNGEN'


ALAIN PLATEL: NICHT SCHLAFEN

Am 24. und 25. Juni zu Gast bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen
Veröffentlicht am 19.03.2017, von Anzeige


THE VITAL UNREST

Ballettabend in zwei Teilen von Bridget Breiner. Musik von Georgs Pelecis und Camille Saint-Saëns. Mit der Neuen Philharmonie Westfalen.
Veröffentlicht am 17.03.2017, von Anzeige


DER KARTENVORVERKAUF FÜR DANCE 2017 BEGINNT!

Die Stadt München verlängert den Vertrag mit Festivalchefin Nina Hümpel bis 2019
Veröffentlicht am 15.03.2017, von Anzeige

DISKUSSIONEN


INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

HILFE: FREIBERUFLICHE TÄTIGKEIT

Rubrik: Off Topic! Allgemeines und Privates

JOHN NEUMEIER BRINGT SEIN BALLETT „OLD FRIENDS“ INS JOYCE THEATER NACH NEW YORK

Rubrik: Hamburg

LETZTE LOGINS


Traviata

tanzfähig

tanznetz.de Redaktion 3

Andreas Schwankl

Rudolf Kubicko


Insgesamt 6 Benutzer online,
0 angemeldete Benutzer online
und 29070 Benutzer registriert