Matthäus-Passion (Bach/Neumeier), Gastspiel des Hamburg Ballett in Moskau, 25.10.2017 

Ralf Reck, 26.10.2017 01:30:28

Abends wurden wir (im Rahmen einer einwöchigen Ballett-Kulturreise) mit dem Bus zum Tschaikowsky-Konzertsaal gefahren. Dort trat das Hamburg-Ballett mit der Matthäus-Passion im Rahmen eines Besuchs unseres Bundespräsidenten nach Moskau auf. Wegen der längeren Dauer des Gesprächs mit dem russischen Präsidenten traf Herr Steinmeier erst während der Pause ein, sah sich die zweite Hälfte des Balletts an und stellte sich nach der Vorstellung gut gelaunt mit dem Ensemble für ein Gruppenfoto zur Verfügung. Der (über eine hervorragende Akustik verfügende) Konzertsaal war ausverkauft, vor der Kasse fragten zahlreiche Moskauer noch nach Karten nach. Für den Tanz war ein Teil des Parketts ausgeräumt worden, dahinter waren der Chor, die Solisten und das Orchester positioniert. Viel Platz blieb den 40 Tänzerinnen und Tänzern nicht, auch wurde das Licht während der ganzen Vorstellung nicht wesentlich heruntergefahren, so dass den Tänzern keine Rückzugsmöglichkeiten blieben. Die Aufführung gelang trotzdem großartig. Marc Jubete hatte wieder die zentrale Partie des Jesus übernommen und überzeugte in dieser Rolle genauso wie in der im Frühjahr gesehenen Vorstellung. Edvin Revazov hat als Judas und Pilatus an Darstellungsintensität gewonnen. Unter den neuen jungen Tänzern/innen fielen mir vor allem David Rodriguez und Yaiza Coll mit ihren intensiv empfundenen Soli auf (unterstützt u.a. von Ersten/Solisten Alexandr Trusch, Aleix Martinez, Anna Laudere, Mayo Arii und Patricia Friza). Nach vier Stunden Aufführungsdauer wollte der Jubel der Moskauer Zuschauer kein Ende nehmen. Verglichen mit dem eher dünnen und kurzen Beifall bei der vor drei Tagen im Bolschoi Theater gesehenen Aufführung von „Le Corsaire“ war diese Matthäuspassion in Moskau ein voller Erfolg für das Hamburger Ensemble und hat die Stadt und unser Land würdig in der Welthauptstadt des Balletts vertreten.


 

LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


EINSAME SEELEN

"Der Nussknacker" am Thüringer Staatsballett
Veröffentlicht am 15.12.2017, von Boris Michael Gruhl


BIS INS JAHR 2100

PHASE-ZERO PRODUCTIONS mit neuer Produktion im LOFFT Leipzig
Veröffentlicht am 14.12.2017, von Boris Michael Gruhl


TANZEN BIS ZUM FREIBIER

Minutemade - Act One: Einweihung der Studiobühne des Gärtnerplatztheaters
Veröffentlicht am 14.12.2017, von Vesna Mlakar

LETZTE FORENBEITRÄGE


DON QUIXOTE (NUREJEW/PETIPA), HAMBURG BALLETT, 15.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen

PREMIERE VON JOHN NEUMEIERS „DIE KAMELIENDAME“ AN DER MAILÄNDER SCALA

Rubrik: Hamburg

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

RE: RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: INTENDANTENWECHSEL BEIM SBB WIRD VORGEZOGEN

Rubrik: Berlin

RE: POLINA SEMIONOVA WIRD "BERLINER KAMMERTÄNZERIN"

Rubrik: Berlin

RE: VOLKSBÜHNE BERLIN - WORKSHOP ZU ​LEVÉE DES CONFLITS VON BORIS CHARMATZ

Rubrik: Berlin

RE: ERFREULICHE NEUIGKEITEN BEIM SBB

Rubrik: Berlin

DER NUSSKNACKER (KARL ALFRED SCHREINER), MÜNCHEN, GÄRTNERPLATZTHEATER, 03.12.2017

Rubrik: Publikumsrezensionen



BEI UNS IM SHOP