THEMEN



DEUTSCHLAND BLEIBT TANZLAND

Das Spielzeitheft Nr. 4 ist da!

Unser viertes Spielzeitheft gilt dem Motto „Deutschland ist und bleibt auch im Jahr eins nach dem Tanzjahr ein Tanzland“. Wir freuen uns über 180 Seiten voller spannender Themen rund um Tanz und Ballett.

Veröffentlicht am 30.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


DIE TANZNETZ.DE SPIELZEITHEFTE

Veröffentlicht am 24.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater

Die russische Justiz ermittelt inzwischen gegen Serebrennikow. Sein Reisepass wurde beschlagnahmt. Das setzt auch seine nächste Inszenierung im Ausland aufs Spiel – eine Premiere an der Stuttgarter Staatsoper im Oktober: „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck.

Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl


MIT DER VERGANGENHEIT IN DIE ZUKUNFT

Der Verein Villa Wigman für TANZ e.V. Dresden hat einen entscheidenden Schritt geschafft

Der Stadtrat hat den Kauf der ehemaligen Wigman-Villa beschlossen. Damit stehen die Chancen gut, dass wieder Tanz in die alten Mauern einziehen kann.

Veröffentlicht am 19.08.2017, von Rico Stehfest


WO BRASILIEN TANZT - DAS GRÖßTE FESTIVAL DER WELT

Das Festival de Dança de Joinville im Bundesstaat Santa Catarina in Brasilien

Im Jahr 2005 hat das brasilianische Festival den Eingang ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Doch nicht nur zahlenmäßig auch künstlerisch gehört es zu den ganz Großen.

Veröffentlicht am 09.08.2017, von Gastautor


TANZENDE KULTURBOTSCHAFTER AUS BERLIN

cie. toula limnaios begeistert mit „tempus fugit“

Nach der jetzigen Wiederaufnahme steht die durch starke Bilder fesselnde Dystopie im Herbst auf dem Programm namhafter außereuropäischer Tanzfestivals.

Veröffentlicht am 08.08.2017, von Karin Schmidt-Feister


POLITIK KANN MAN TANZEN

INVENTUR 2 evaluierte in Düsseldorf die aktuelle Situation innerhalb der zeitgenössischen Tanz- und Performancekunstsparten

12 Jahre nach der ersten INVENTUR 2005 in Wien setzten sich Künstler, Wissenschaftler und Veranstalter aus der ganzen Welt mit zentralen Fragestellungen der aktuellen Tanz- und Kunstentwicklung vor dem Hintergrund gegenwärtiger politischer, ökologischer und ökonomischer Krisen auseinander.

Veröffentlicht am 04.06.2017, von tanznetz.de Redaktion


DRESDEN BEKENNT SICH ZUM FORTBESTAND DER DRESDEN FRANKFURT DANCE COMPANY

Die Spielzeitpressekonferenz in Hellerau liefert mit Rückblick und Vorschau auf neue Vorhaben die beste Begründung

Veröffentlicht am 30.05.2017, von Boris Michael Gruhl


MARY KOMM BALD WIEDER, BALD WIEDER ZURÜCK...

Villa Wigman für TANZ e. V. startet ein neues Projekt

Mit dem geplanten Projekt „Bautzner Straße 107, PAST Present Future“ will der vor einem Jahr gegründete Verein Villa Wigman für TANZ e.V. die ehemalige Schule von Mary Wigman in Dresden wiederbeleben.

Veröffentlicht am 10.05.2017, von Boris Michael Gruhl


FREIHEIT IN VIELERLEI DEUTUNG

Tanz bei den 15. Movimentos Festwochen im Kraftwerk Wolfsburg

In diesem Jahr steht das Festival unter dem Motto „Freiheit“. Über die Themenwahl und die Besonderheiten von Kultur in der Autostadt spricht der künstlerische Leiter Bernd Kauffmann.

Veröffentlicht am 18.02.2017, von Volkmar Draeger


 

AKTUELLE NEWS


KREATIVE ALLIANZEN FÜR EINE DEMOKRATISCHE ÖFFENTLICHKEIT

Tanz- und Theaterschaffende diskutierten in Dresden kulturpolitische Strategien
Veröffentlicht am 20.09.2017, von Pressetext


MIKHAIL BARYSHNIKOV ERHÄLT DEN PREMIUM IMPERIALE INTERNATIONAL ARTS AWARD

Am 18. Oktober wird der amerikanische Tänzer und Choreograf für sein Lebenswerk ausgezeichnet
Veröffentlicht am 16.09.2017, von tanznetz.de Redaktion


BEN VAN CAUWENBERGH BLEIBT AM AALTO BALLETT ESSEN

Der Vertrag mit dem Essener Ballettintendanten wurde bis zur Spielzeit 2022/2023 verlängert
Veröffentlicht am 14.09.2017, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   THEMEN



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



ROMEO UND JULIA

Grand Moscow Classical Ballet am 03.10. im Admiralspalast Berlin

In der unsterblichen Tragödie ROMEO & JULIA wird die ganze Tragik und Schicksalshaftigkeit menschlicher Existenz offenbar – ein idealer Stoff für modernen Ausdruckstanz.

Veröffentlicht am 05.09.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

MEISTGELESEN (30 TAGE)


DEUTSCHLAND BLEIBT TANZLAND

Das Spielzeitheft Nr. 4 ist da!

Veröffentlicht am 30.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


AUF NEUEN WEGEN

Bettina Wagner-Bergelt verlässt das Bayerische Staatsballett

Veröffentlicht am 29.08.2017, von tanznetz.de Redaktion


HELL YES!

Richard Siegals „El Dorado“ auf der Ruhrtriennale im PACT Zollverein in Essen

Veröffentlicht am 27.08.2017, von Carmen Kovacs


ACCESS TO DANCE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


NANINE LINNING GEHT NEUE WEGE

Im Sommer 2018 verlässt die Leiterin der Tanzsparte Heidelberg

Veröffentlicht am 07.09.2017, von Pressetext



BEI UNS IM SHOP