KRITIKEN 2012/2013



KITSCH UND KÖNNEN

Die Bad Boys of Dance mit Adrienne Canternas „Romeo und Julia“ auf Kampnagel

Kontrastprogramm zu neoklassisch-modern geprägten Fassungen von "Romeo und Julia" von Adrienne Canterna, die dafür zwei Frauen und acht Männer der „Bad Boys of Dance“ von Rasta Thomas auf die Bühne schickt.

Veröffentlicht am 05.09.2013, von Annette Bopp


RHEINGOLDRESONANZEN BEIM KUNSTFEST IN WEIMAR

Eine Soundinstallation in Bewegung von Louise Wagner

Wagner Idyll“: Beim Kunstfest, „pélerinages“ in Weimar ist ein ganzes Wochenende, dem Jubilar geschuldet und insbesondere dem Tanz gewidmet.

Veröffentlicht am 04.09.2013, von Boris Michael Gruhl


PACKENDER, VERRÜCKTER TANZ BEI „THINK BIG“ IN HANNOVER

Jubel für drei beeindruckende Choreografien der Künstlerresidenz beim Festival Tanztheater International

Künstlerresidenzen: Drei junge Choreografen suchen ein großes Ensemble aus und erarbeiten je ein Kurzstück, das beim Festival Uraufführung feiert.

Veröffentlicht am 04.09.2013, von Gastbeitrag


RECHERCHE ZUM „ROTEN TÄNZER“

„Jean Weidt – Physical Encounters“, Premiere im Rahmen von AUSUFERN – 35 Jahre Tanzfabrik

Im Rahmen von „ Tanz im August“ gab die Tanzfabrik Berlin an vier Tagen in den Uferstudios/Wedding Einblicke in ihre Arbeit. Dieses „Ausufern“ fokussierte die Tanzfabrik als einen kreativen Ort für Proben, Weiterbildung, Forschung und künstlerische Produktion.

Veröffentlicht am 02.09.2013, von Karin Schmidt-Feister


DAS VERGESSENE ERINNERN

Jochen Rollers "Trachtenbummler" beim Festival "Tanz im August"

“Deutsche Volkstänze als postkoloniales Tanzspektakel: In ´Trachtenbummler´ erscheint hiesige Folklore genauso ´authentisch´, ´fremd´ und ´exotisch´ wie vermeintliche Stammestänze aus Samoa“, verspricht die Ankündigung. Die Neugier ist geweckt.

Veröffentlicht am 30.08.2013, von Karin Schmidt-Feister


VOM SCHWIERIGEN UMGANG MIT MUSIK

Enttäuschung und Gewinn bei der 25. Ausgabe von „Tanz im August“

Volkmar Draeger berichtet von dem Gastspiel der Emanuel Gat Dance Kompanie und der EnKnapGroup unter der Leitung des slowenischen Choreografen Iztok Kovač

Veröffentlicht am 25.08.2013, von Volkmar Draeger


FREUNDLICHER RÜCKBLICK, VERHALTENER AUSBLICK UND EINE ÜBERRASCHUNG

25 Jahre „Tanz im August“ in Berlin

tanznetz.de-Korrespondent Boris Michael Gruhl berichtet ausführlich von der Eröffnung des Berliner Festivals.

Veröffentlicht am 19.08.2013, von Boris Michael Gruhl


HOMMAGE AN DIE POSTMODERNE

Trisha Brown und Steve Paxton bei der 25. Ausgabe von „Tanz im August“

25 Jahre "Tanz im August": Das Berliner Festival erinnerte an die Postmoderne und präsentierte Browns "Early Works" und Paxtons "Bound" von 1982

Veröffentlicht am 18.08.2013, von Volkmar Draeger


ELEKTRISIERT UND ELEKTRISIEREND

Random Dance mit Wayne McGregors „FAR“ beim Kampnagel-Sommerfestival

Die Atmosphäre flirrig-geladen, die Bewegungssprache hochgradig dynamisiert und die Lichttechnik ausgeklügelt: Random Dance überzeugt tanznetz.de-Korrespondentin Annette Bopp.

Veröffentlicht am 18.08.2013, von Annette Bopp


ARCHAISCHER CHORUS

Olivier Dubois eröffnet mit „Tragédie“ das Internationale Kampnagel-Sommerfestival

Olivier Dubois bringt mit „Tragédie“ einen archaischen Chorus auf die nackte, nur mit einem Ballettteppich ausgekleidete Bühne. Nackt sind auch alle 18 Tänzer (9 Männer, 9 Frauen), von Anfang bis Schluss – und das ist nur konsequent.

Veröffentlicht am 09.08.2013, von Annette Bopp


 

LEUTE AKTUELL


SPRECHENDE SCHULTERN, SCHREIENDE ELLBOGEN UND FLÜSTERNDE KNIE

Interview mit Wayne McGregor: Neuer Ballettabend am Bayerischen Staatsballett
Veröffentlicht am 15.04.2018, von Vesna Mlakar


STAKEHOLDER IN STRUMPFHOSE ODER BETRIEBSJUBILÄUM AUF DER BÜHNE

Jason Reilly – ein Interviewportrait von Alexandra Karabelas
Veröffentlicht am 13.03.2018, von Alexandra Karabelas


„WIR GEHEN NIE OHNE ZIEL UND ZWECK AUF DIE BÜHNE“

Ballet BC: Deutschlanddebüt bei Movimentos, dem Festival der Autostadt Wolfsburg
Veröffentlicht am 13.03.2018, von Volkmar Draeger



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   KRITIKEN

      KRITIKEN 2012/2013



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



CARMINA BURANA

Aufgrund des großen Erfolgs und des überwältigenden Feedbacks von Publikum und Presse, wird es am 27. und 28. Dezember 2017 zwei weitere Vorstellungen im Wuppertaler Opernhaus geben.

Zusammen mit der Junior Company, der Company und den Musicalkids vom Tanzhaus Wuppertal, sowie der 3. Klasse der St. Antonius Grundschule, bringt Zech diese klassische Meisterwerk auf die Bühne des Wuppertaler Opernhauses.

Veröffentlicht am 06.12.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


MOSAIK DER BEWEGUNG

Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

MEISTGELESEN (7 TAGE)


BODY TALK UND AUTOPSIE

Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln

Veröffentlicht am 19.04.2018, von Marieluise Jeitschko


AUFTRITT DER STARGÄSTE

Die BallettFestwoche in München glänzt weiter

Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017

Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


GLANZVOLLE ROLLENDEBUTS

Wiederaufnahme von „Illusionen – wie Schwanensee“ beim Hamburg Ballett

Veröffentlicht am 19.04.2018, von Annette Bopp


EINE APOTHEOSE DES TANZES

„Portrait Wayne McGregor“ am Bayerischen Staatsballett

Veröffentlicht am 17.04.2018, von Karl-Peter Fürst



BEI UNS IM SHOP