HOMEPAGE



AUFBRUCHSTIMMUNG BEI DER HEINZ-BOSL-STIFTUNG

Ballettmatinee im Nationaltheater München

Einmal mehr wird offensichtlich, welch breitgefächertes Ausbildungsspektrum die Ballettakademie in Müchen für den tänzerischen Nachwuchs von Morgen anbietet.

Veröffentlicht am 21.11.2017, von Sabine Kippenberg


DAS DRAMA UM DIE LEIDENSCHAFT

„Anna Karenina“ von Christian Spuck am Bayerischen Staatsballett

Ein authentisch berührendes Erzählballett, das durch schauspielerische Expression und kluge Musikauswahl mehr zeigt als nur schönen Tanz.

Veröffentlicht am 21.11.2017, von Michaela.Schabel


NUR AM RANDE KAFKAESK

Mauro de Candias „Home, Sweet Home” am Theater Osnabrück

Der Leiter der Dance Company ließ sich für seine Kammerchoreografie von Kafkas „Brief an den Vater“ inspirieren.

Veröffentlicht am 20.11.2017, von Marieluise Jeitschko


BEWEGUNGSERKUNDUNGEN

Das diesjährige Spielart-Festival zeigte sechs Tanzperformances

Die Kammerspiele-Produktionen „Versuch über das Turnen“ und „Princess“ haben etwas gemeinsam: Sie sind nicht nur Tanzperformances, sondern beschäftigen sich auch damit wie und weshalb sich bestimmte Bewegungen auf eine Nation auswirken.

Veröffentlicht am 20.11.2017, von Natalie Broschat


TRIEBFEDER ANGST

Rubatos >flirren< in den Berliner Uferstudios

So spröde wie konsequent ist, was Jutta Hell ihren Interpreten Mercedes Appugliese, Anja Sielaff, Dieter Baumann, Carlos Osatinsky an Bedrohlichem über unsere Zeit in die willigen Körper gesenkt hat.

Veröffentlicht am 18.11.2017, von Volkmar Draeger


TOD – DER LIEBE BRUDER

Zum neuen Tanzstück „Der Tod und das Mädchen“ von Stephan Thoss in Mannheim

Stephan Thoss scheint mit Beginn seiner zweiten Spielzeit fest am Nationaltheater angekommen zu sein, sein 16-köpfiges Ensemble ist zusammengewachsen und mehr und mehr auf seine spezielle Bewegungssprache abgestimmt.

Veröffentlicht am 18.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


ALLE PARTNER BEISAMMEN

Kooperation mit der Dresden Frankfurt Dance Company wird fortgesetzt

Die Finanzierung der Dresden Frankfurt Dance Company bis zum 31. Dezember 2021 gesichert.

Veröffentlicht am 18.11.2017, von Pressetext


"TANZ DER MENSCHLICHKEIT"

Nestroy Spezialpreis für Doris Uhlich und Michael Turinsky mit "Ravemachine"

"Doris Uhlich versteht es mit ihren Arbeiten, Genregrenzen zu sprengen. Bei Ravemachine kreierte sie gemeinsam mit dem Theoretiker und Choreografen Michael Turinsky einen Tanz der Menschlichkeit. Das Miteinander auf der Bühne erzeugt eine soghafte Dynamik, die beide Künstler völlig befreit von jeglichen Körperklischees zeigt."

Veröffentlicht am 17.11.2017, von Pressetext


EINDEUTIG AUF DEM WEG NACH OBEN

Das Bundesjugendballett präsentiert „Im Aufschwung IX“

Alljährlich stellt das Bundesjugendballett ein eigenes Programm unter dem Motto „Im Aufschwung“ vor – jetzt bereits zum neunten Mal.

Veröffentlicht am 16.11.2017, von Annette Bopp


WENN DER REGENBOGEN SCHWARZ WIRD

„Black Rainbow“ – eine Uraufführung der Compagnie Samir Akika und Unusual Symptoms am Theater Bremen

Mit „Black Rainbow“ taucht Samir Akika mit drei Ensemblemitgliedern sowie drei Gästen in die Welt des Science Fiction ein. Dabei wird zum einen das Verhältnis von Mensch und Maschine thematisiert, zum anderen geht das Stück der Frage nach, wie eine Gesellschaft der Zukunft aussehen könnte.

Veröffentlicht am 16.11.2017, von Martina Burandt


 

AKTUELLE NEWS


ALLE PARTNER BEISAMMEN

Kooperation mit der Dresden Frankfurt Dance Company wird fortgesetzt
Veröffentlicht am 18.11.2017, von Pressetext


"TANZ DER MENSCHLICHKEIT"

Nestroy Spezialpreis für Doris Uhlich und Michael Turinsky mit "Ravemachine"
Veröffentlicht am 17.11.2017, von Pressetext


JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern
Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext



SEITENSTRUKTUR



HOMEPAGE

   GALLERY



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



BLAUBART -- SACRE, EIN OPERN- UND BALLETTDOPPELABEND

Premiere am 31.10.2017 am Mainfranken Theater Würzburg

Die Choreografie und Neuinszenierung von Bartóks Einakter "Herzog Blaubarts Burg" durch Anna Vita wird im zweiten Teil des Abends durch Igor Strawinskys epochales Ballett "Le sacre du printemps" ergänzt.

Veröffentlicht am 30.10.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

MEISTGELESEN (30 TAGE)


JÖRG WEINÖHL VERLÄSST DIE OPER GRAZ

Der Ballettdirektor wird seinen Vertrag nicht verlängern

Veröffentlicht am 13.11.2017, von Pressetext


SEHNSUCHT – DER GRÖßTE GEMEINSAME NENNER

Ein taufrisches Meisterwerk bei tanzmainz: Sharon Eyals „Soul Chain“

Veröffentlicht am 30.10.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


ACCESS TO DANCE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


DER NACKTE KÖRPER – SONST NICHTS

„ZeitGeist“ – ein neues Tanzstück von Éric Trottier in der Mannheimer Trinitatiskirche

Veröffentlicht am 07.11.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


DAS STUTTGARTER RITUAL

50 Jahre „Onegin“ von John Cranko am Stuttgarter Ballett

Veröffentlicht am 30.10.2017, von Alexandra Karabelas



BEI UNS IM SHOP