LEUTE



DIE SCHÖNSTE ALLER WELTEN?

Antoine Jully wird Chefchoreograf in Oldenburg

Nach der fast 50-köpfigen Kompanie des Ballett am Rhein wird er in Oldenburg eine Truppe von zehn Tänzern zur Verfügung haben. Aber das habe durchaus sein Gutes, so seine realistische Einschätzung.

Veröffentlicht am 22.05.2014, von Marieluise Jeitschko


"WAS MÖCHTE ICH DARSTELLEN?"

12 Jahre Tarek Assam am Stadttheater Gießen

Tarek Assam ist seit 12 Jahren Ballettdirektor am Stadttheater Gießen. Er hat die kleine Tanzcompagnie zu einer in der Szene respektierten Größe geführt, und das jährliche Festival TanzArt ostwest zu einer festen Institution entwickelt.

Veröffentlicht am 08.05.2014, von Dagmar Klein


WANDERIN ZWISCHEN WELTEN

Tanzsolo "Gland" von und mit Kat Válastur im HAU3

Als Kat Válastur präsentiert die junge Künstlerin eigenwillige Arbeiten, die sich in ausgefeilt strenger Formgebung mit der Verlagerung der Schwerkraft auf den menschlichen Körper in unterschiedlichen Räumen beschäftigen.

Veröffentlicht am 06.05.2014, von Karin Schmidt-Feister


STADT-LAND-BUND: INITIATIVE FÜR DEN TANZ

Ein Gespräch mit Michael Freundt, dem Geschäftsführer des Dachverband Tanz Deutschland

Als nationaler Verbund von 18 Verbänden, Institutionen, Künstlergruppen und Einzelpersönlichkeiten für Tanz aller ästhetischen Ausprägungen und Produktionsweisen versucht der DTD die Forderungen der Tanzschaffenden gegenüber den politischen Entscheidungsträgern zu bündeln und zu moderieren.

Veröffentlicht am 06.05.2014, von Karin Schmidt-Feister


KANN TANZ MANIPULIEREN?

Edan Gorlicki nutzte seine Residenz am Choreographischen Centrum für intensive Forschung

Als Tänzer in renommierten Compagnien – wie die Batsheva Dance Company aus seiner israelischen Heimat - war Edan Gorlicki schon auf der ganzen Welt unterwegs, als Choreograf hat er vor allem in Deutschland und den Niederlanden gearbeitet und in Groningen eine neue künstlerische Heimat gefunden.

Veröffentlicht am 04.05.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


DIE SEELE NICHT NUR DER TANZPREISVERLEIHUNG

Nachruf auf Renate Roehm

Renate Roehm als Unterstützerin des deutschen Tanzes hinter den Kulissen und immer an der Seite ihres Mannes Ulrich Roehm.

Veröffentlicht am 11.04.2014, von Dagmar Fischer


DIE AUGEN AUF DEN FÜßEN DER TÄNZER

Der Ballettdirigent André Presser ist tot

Am 3. April 2014 starb in Den Haag der Ballettdirigent André Presser. Der 80-Jährige erlag einem Lungenversagen aufgrund einer schon seit vielen Jahren mit großer Geduld ertragenen chronisch-obstruktiven Bronchitis.

Veröffentlicht am 07.04.2014, von Annette Bopp


ANERKENNUNG FÜR DIE PIONIERIN MIT GROSSEM HERZEN FÜR TANZ UND BALLETT

Deutscher Tanzpreis 2014 für Bertram Müller, Demis Volpi und Nina Hümpel

Im Foyer des eleganten Essener Aalto-Theaters war der Rote Teppich am Samstagabend auch für Nina Hümpel ausgerollt. Die Mitgründerin und Leiterin von tanznetz.de wurde bei der Gala zur Verleihung des Deutschen Tanzpreises 2014 "für ihre vorausschauende Pionierarbeit auf dem Gebiet des Tanzes" mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Veröffentlicht am 09.03.2014, von Marieluise Jeitschko


KEINE WOHLTÄTIGKEITSVERANSTALTUNG

Jérôme Bel im Gespräch über Soziokultur und Inklusion

"Ich habe ein Problem mit dem Wort 'Inklusion'", sagt Jérôme Bel gleich zu Beginn unseres Gesprächs. Dies mag zunächst verwundern, schließlich wird seine Produktion "Disabled Theater" mittlerweile weltweit als eine der avanciertesten Performances mit behinderten Darstellern gefeiert.

Veröffentlicht am 06.03.2014, von Frank Weigand


IM BALANCEAKT

Douglas Lee über sein Leben zwischen Berlin und der Welt der Balletthäuser

Der ehemalige Erste Solist des Stuttgarter Balletts ist seit drei Jahren ausschließlich als Choreograf unterwegs. Seine jüngste Kreation „A-Life“ wurde vor wenigen Tagen beim Ballett Zürich uraufgeführt

Veröffentlicht am 17.02.2014, von Alexandra Karabelas


 

AKTUELLE KRITIKEN


ZU EHREN EINER TANZLEGENDE

Gala zum hundertsten Geburtstag von Yvette Chauviré im Palais Garnier
Veröffentlicht am 24.04.2017, von Julia Bührle


EINE ALTE GESCHICHTE

„Werther oder ich werde geliebt, also bin ich“ von Ralf Rossa in Halle
Veröffentlicht am 24.04.2017, von Herbert Henning


MÄRCHENHAFTE REISE IN EINE ANDERE DIMENSION

„La Fresque“ von Angelin Preljocaj zur Eröffnung der 15. Movimentos-Festwochen in Wolfsburg
Veröffentlicht am 23.04.2017, von Kirsten Poetzke



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   LEUTE



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



THE RITE OF SPRING

Ein Tanztheaterstück von Johannes Wieland am Staatstheater Kassel

Tanzdirektor Johannes Wieland wird sich in seinem neuen Stück wie bereits beim Tanzabend 2007 mit der Komposition "Le sacre du printemps" von Igor Strawinski choreografisch auseinandersetzen.

Veröffentlicht am 28.03.2017, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

„Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


WIE TANZT MAN REFORMATION?

Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger


STANDING OVATIONS

Pick bloggt über die Gastspielreise des Bundesjugendballetts und -orchesters
Veröffentlicht am 16.01.2017, von Günter Pick

MEISTGELESEN (7 TAGE)


EIN GENIE DES BALLETTS WIRD TATSÄCHLICH SCHON 80 JAHRE ALT

Pick bloggt zum 80. Geburtstag von Marcia Haydée

Veröffentlicht am 12.04.2017, von Günter Pick


TRÄUME AUS EINER FREMDEN WELT

Das Tokyo Ballet gastiert in Stuttgart mit Natalia Makarovas berühmter „La Bayadère"

Veröffentlicht am 20.04.2017, von Vesna Mlakar


HELLMUTH MATIASEK FEIERT HEUTE SEINEN 85.GEBURTSTAG

Pick bloggt über seinen langjährigen Intendanten Hellmuth Matiasek und reist in Gedanken von Rosenheim bis nach Japan

Veröffentlicht am 15.05.2016, von Günter Pick


FRÜHLINGSMATINEE VON BALLETTAKADEMIE UND JUNIOR COMPANY

Im Rahmen der BallettFestwoche München zeigte auch der Nachwuchs sein Können

Veröffentlicht am 13.04.2017, von Karl-Peter Fürst


BOTSCHAFTER DES TANZTHEATERS

Der Schweizer Choreograf Gregor Zöllig spricht mit Kirsten Pötzke über seine Wurzeln, die Begeisterung für den Tanz und die Arbeit mit Profis und Laien

Veröffentlicht am 20.04.2017, von Kirsten Poetzke



BEI UNS IM SHOP