LEUTE



DAS ENDE EINER ÄRA AN DER PARISER OPER

Aurélie Duponts Abschied in Kenneth MacMillans „Manon“

Kann das wirklich schon das Ende sein? Aurélie Dupont, letzte Vertreterin einer brillanten Generation an der Pariser Oper gibt am 18. Mai ihren Abschied in Kenneth MacMillans Handlungsballett „Manon“ aus dem Jahr 1974.

Veröffentlicht am 11.05.2015, von Julia Bührle


EINE SEHR TRAURIGE NACHRICHT

Pick bloggt: Fritz Höver ist tot

Fritz Höver, Begründer der Noverre-Gesellschaft in Stuttgart, ist tot. Höver ist am Dienstagmorgen in Stuttgart im Alter von 93 Jahren gestorben.

Veröffentlicht am 08.04.2015, von Günter Pick


EIN CHARAKTERKOPF

Egbert Strolka zum 80. Geburtstag

Da war dieser nicht besonders große Vollgummi-Ball, der scheinbar mit Gas angefüllt war und nur kurz, ehe er mit dem Kopf an die Decke stieß, geruhte wieder auf den Bretterboden zurückzukehren.

Veröffentlicht am 20.03.2015, von Günter Pick


VERLASSENHEIT UND TOD

Riki von Falkens Solo um die Gestalt der Erinnerung

Die Erstbegegnung mit der Berliner Choreografin fällt in die 1990er. Sie zeigte damals Soloabende nach Plastiken des Bildhauers Günter Anlauf. In einer anfangs eher verstörenden Sparsamkeit, Kargheit und Reduktion der Bewegung.

Veröffentlicht am 23.02.2015, von Volkmar Draeger


WIDER DIE BALLETT-MASCHINE

„Explicit Content“ von Sergiu Matis in den Uferstudios Berlin

„Tanzende Cyborgs“ in einem Trio - das behandelt natürlich sein gegenwärtiges Lieblingsthema: den Widerstand gegen die rigide, artifizielle Form; die Lust, in der puren Technik aufzugehen und die Unzulänglichkeit des Körpers hinter sich zu lassen.

Veröffentlicht am 16.02.2015, von Volkmar Draeger


ER WAR IMMER SO

Der Münchner Choreograf und Tanzpädagoge David Russo

"Ohne meine klassische Ausbildung wäre ich heute nicht da, wo ich bin." Das stimmt sicher. Aber ohne seine Beharrlichkeit, seine erstaunliche Energie und seine Umtriebigkeit wohl auch nicht.

Veröffentlicht am 12.02.2015, von Gastbeitrag


DER DIREKTOR, DAS BALLETT UND DIE ERSATZTEILE

„Vorgestellt“ in der Staatlichen Ballettschule Berlin: Xin Peng Wang

In der Ende 2012 begründeten und mit Ivan Liška eingeleiteten Reihe „Vorgestellt“ stand Dortmunds Ballettchef Studenten und Lehrern für Fragen zur Verfügung. Eine echte Symbiose ist diese Reihe.

Veröffentlicht am 09.02.2015, von Volkmar Draeger


"HIER HAT ALLES ANGEFANGEN"

BEST OF ROCK THE BALLET in Hamburg

Anlässlich des deutschen Tourstarts von BEST OF ROCK THE BALLET spricht Gründer und Initiator Rasta Thomas und seine Ehefrau Adrienne Canterna, die als Tänzerin auf der Bühne steht, über bereichernde Erfahrungen und ihre Träume.

Veröffentlicht am 19.01.2015, von Dagmar Fischer


DRAUFHAUEN AUF DAS, WAS KAPUTT IST

Johann Kresnik, der Gründervater des politischen Tanztheaters, wird 75

Den Spitznamen „Berserker“ hat er sich redlich verdient – zuletzt 2008 in einem Filmchen, in dem er nach der Abwicklung der von ihm geleiteten Tanzsparte in Bonn der angestauten Wut beim Demolieren von Schrottautos Luft verschaffte.

Veröffentlicht am 11.12.2014, von Isabelle von Neumann-Cosel


EIN RASTLOSER

Alexei Ratmansky: Vom ersten Solisten zum weltweit gefragtesten Choreografen

Das Bayerische Staatsballett konnte ihn für eine Rekonstruktion von Petipas 1881 uraufgeführtem „Paquita“ gewinnen, das nach 1917 nur als Divertissement aus einem Pas de trois und der Nummernfolge des Grand Pas weiterlebte.

Veröffentlicht am 10.12.2014, von Malve Gradinger


 

AKTUELLE KRITIKEN


CHAOTISCHES STELLDICHEIN

Antje Pfundtner in Gesellschaft mit „Alles auf Anfang“ in der Kampnagelfabrik
Veröffentlicht am 16.02.2018, von Annette Bopp


DAS CRANKO-FEST GEHT WEITER

„Romeo und Julia“ beim Cranko-Fest am Bayerischen Staatsballett
Veröffentlicht am 14.02.2018, von Karl-Peter Fürst


AUF HÖCHSTEM NIVEAU

Der diesjährige Prix de Lausanne hatte mit vielen Glanzlichtern aufzuwarten
Veröffentlicht am 12.02.2018, von Annette Bopp



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   LEUTE



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



DON QUIXOTE

Der Klassiker des Ballettrepertoires mit spanischer Note von Victor Ullate feiert am 16. Februar am Staatsballett Berlin Premiere.

Dieser Klassiker des Ballettrepertoires erhält in der Berliner Produktion eine besondere Note durch das künstlerische Team, das die Finessen spanischer Elemente in Tanz und Musik erarbeitet.

Veröffentlicht am 10.02.2018, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


VIELSEITIGES KÖNNEN

Das „Bottaini Merlo International Center of Arts“ in München zeigte seine jährliche Gala im KUBIZ Unterhaching
Veröffentlicht am 22.01.2018, von Karl-Peter Fürst


FREESTYLE HAPPENINGS

Uraufführung von Jasmine Ellis „Empathy“ im Schwere Reiter in München
Veröffentlicht am 15.01.2018, von Vesna Mlakar

MEISTGELESEN (30 TAGE)


ACCESS TO DANCE



Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


MOZARTS SEELENTIEFEN EINFÜHLSAM ERGRÜNDET

Olaf Schmidts „Amadé“ am Theater Lüneburg

Veröffentlicht am 21.01.2018, von Annette Bopp


TOM SCHILLING ZUM 90. GEBURTSTAG

Plädoyer für den tanzenden Menschen

Veröffentlicht am 19.01.2018, von Karin Schmidt-Feister


BEHERRSCHER DER GEISTER

Schläpfer, Goecke und Jooss in Duisburg

Veröffentlicht am 03.02.2018, von Marieluise Jeitschko


VIELSEITIGES KÖNNEN

Das „Bottaini Merlo International Center of Arts“ in München zeigte seine jährliche Gala im KUBIZ Unterhaching

Veröffentlicht am 22.01.2018, von Karl-Peter Fürst



BEI UNS IM SHOP