LEUTE



„HIVE MIND“ - CHOREOGRAFISCHES THEATER VON KATE ANTROBUS

Alexandra Karabelas im Gespräch mit Kate Antrobus und Sebastian Schwarz

Es ist ein bekanntes Phänomen im Tanz, dass Frauen oft viele Jahre tanzen, als Tänzerin arbeiten, und dann für eine geraume Zeit aus der Szene verschwinden.

Veröffentlicht am 22.09.2016, von Alexandra Karabelas


ER SCHEINT ZU WISSEN, WAS ER WILL

Münchens neuer Ballettchef Igor Zelensky im Gespräch mit Malve Gradinger

Der Wechsel an der Spitze des Bayerischen Staatsballetts ist vollzogen, Igor Zelensky in München angekommen. Was er plant und was ihm am zeitgenössischen Tanz wichtig ist, erzählt er unserer Korrespondentin.

Veröffentlicht am 07.09.2016, von Malve Gradinger


„UNSERE WELT IST DABEI, SICH STÄNDIG ZU VERÄNDERN“

Malve Gradinger im Gespräch mit Sidi Larbi Cherkaoui

Rameaus „Les Indes galantes“ hat während der Festwochen der Bayerischen Staatsoper in einer Inszenierung des belgischen Choreografen Premiere.

Veröffentlicht am 23.07.2016, von Malve Gradinger


WER EINMAL EINEN WALZER SELBST GETANZT HAT SPIELT IHN ANDERS

Marion Heinrich im Gespräch mit Andreas Boyde

Der Pianist Andreas Boyde gab an der Staatlichen Ballettschule in Berlin einen etwas anderen Tanzworkshop. Diesmal ging es um die Bewegung in der Musik.

Veröffentlicht am 25.06.2016, von Gastbeitrag


ROMAN ARNDT – EIN GANZ PERSÖNLICHER NACHRUF

Angela Rannow, Ralf Stabel und Jason Beechey erinnern an ihren Kollegen

Als unermüdlicher Denker, Lehrer und Verfechter der Verbindung von Theorie und Praxis wird Roman Arndt auch nach seinem Tod noch viele seiner Studierenden und KollegInnen weiter prägen.

Veröffentlicht am 09.06.2016, von Gastbeitrag


TÄNZER SIND WIE ZUTATEN FÜR KULINARISCHE DELIKATESSEN

Mei Hong Lin verlängert in Linz

„Nie hätte ich mir träumen lassen, dass ich je die europäischen Klassiker choreografieren würde.“

Veröffentlicht am 27.05.2016, von Marieluise Jeitschko


„TANZ IST WIE LUFT ZUM ATMEN, WIE WASSER ZUM LEBEN FÜR MICH!“

Gonzalo Galguera feiert sein 10-jähriges Jubiläum als Ballettdirektor und Chefchoreograf des Ballett Magdeburg

Zehn Jahre Ballettdirektor und Chefchoreograf in Magdeburg - da wird es Zeit für einen kleinen Rückblick und einen Probenbesuch.

Veröffentlicht am 12.05.2016, von Herbert Henning


ICH WOLLTE UNBEDINGT IN DRESDEN TANZEN

Melissa Hamilton aus London schätzt die visionäre Arbeit des Semperoper Ballett

Boris Michael Gruhl traf die Tänzerin in Dresden und unterhielt sich mit ihr nicht nur über ihren Wechsel nach Dresden, sondern auch über ihren Wunsch nach einer zeitgemäßen Verknüpfung von Klassik und Moderne.

Veröffentlicht am 29.02.2016, von Boris Michael Gruhl


DIE LETZTE BEWEGUNG EINES TANZES BILDET IMMER DEN ANFANG EINER NEUEN

Der Dresdner Tänzer und Choreograf Manfred Schnelle ist im Alter von 80 Jahren verstorben

Mitten in den Proben zu seinem neuen Stück, einer Rekonstruktion der Tänze seiner Lehrerin Marianne Vogelsang, starb Manfred Schnelle. Das Projekt wird weitergeführt, nun nicht nur zu Ehren der Tänzerin, sondern auch des Choreografen.

Veröffentlicht am 18.02.2016, von Boris Michael Gruhl


„GENAU DAS MUSST DU JETZT MACHEN“

Mario Schröder inszeniert Mendelssohns „Lobgesang“ mit Ballett, Chor und Orchester, Samstag ist Premiere

Mario Schröder spricht über sein neues Stück und seinen Glauben an Kunst und Humanität.

Veröffentlicht am 04.02.2016, von Gastbeitrag


 

AKTUELLE KRITIKEN


ROBERT SCHUBERT UND EIN BRASILIANER

Samir Calixtos "Schöne Müllerin" in Osnabrück
Veröffentlicht am 23.04.2018, von Marieluise Jeitschko


EINE BELGIERIN KOMMT, EIN BELGIER GEHT

Anne Teresa De Keersmaekers Meisterwerk „Vortex Temporum“ in der Volksbühne
Veröffentlicht am 23.04.2018, von Volkmar Draeger


AUFTRITT DER STARGÄSTE

Die BallettFestwoche in München glänzt weiter
Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst



SEITENSTRUKTUR



TANZ IM TEXT

   LEUTE



AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



TANZ 27: ROLL 'N' ROCK IT!

Der Triple Bill Abendi st eine Hommage von "Tanz Luzerner Theater" an die Musik der 60er Jahre und feiert am Freitag, 13. April auf der Bühne des Luzerner Theater Premiere.

Drei Tanzstücke, drei Choreographen, drei Musik­Ikonen. «Tanz Luzerner Theater» ist der Coup gelungen, drei Choreographen mit internationaler Ausstrahlung für einen gemeinsamen Abend verpflichten zu können.

Veröffentlicht am 12.03.2018, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


MOSAIK DER BEWEGUNG

Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

MEISTGELESEN (7 TAGE)


TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017

Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


BODY TALK UND AUTOPSIE

Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln

Veröffentlicht am 19.04.2018, von Marieluise Jeitschko


EINE APOTHEOSE DES TANZES

„Portrait Wayne McGregor“ am Bayerischen Staatsballett

Veröffentlicht am 17.04.2018, von Karl-Peter Fürst


AUFTRITT DER STARGÄSTE

Die BallettFestwoche in München glänzt weiter

Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


DER CHOREOGRAF, TÄNZER UND PROFESSOR DONALD MCKAYLE IST TOT

Das Ausnahmetalent Donald McKayle ist im Alter von 87 Jahren gestorben

Veröffentlicht am 13.04.2018, von tanznetz.de Redaktion



BEI UNS IM SHOP