KRITIKEN



ZUM FINALE DES MÜNCHNER CRANKO-FESTES

„Der Widerspenstigen Zähmung“, von John Cranko 1969 aus Shakespeares Dichtung in ein unsterbliches Ballett übersetzt.

Beim Cranko-Fest des Bayerischen Staatsballetts folgte nach „Onegin“ und „Romeo und Julia“ mit „Der Widerspenstigen Zähmung“ eine Komödie.

Veröffentlicht am 26.02.2018, von Karl-Peter Fürst


JUGENDLICHE LEIDENSCHAFT IN „ONEGIN“

Neubesetzungen in John Crankos Ballett an der Pariser Oper

„Onegin“ vereinte fünf Rollendebüts der „Millepied-Generation“, also Tänzer, die vom letzten Ballettdirektor Benjamin Millepied entdeckt und gefördert wurden. Selten sah man einen so jungendlichen, verzweifelt-leidenschaftlichen Onegin wie den gerade 24jährigen Hugo Marchand.

Veröffentlicht am 26.02.2018, von Julia Bührle


SZENE MIT PAPIER

„Now and Then“ von Christina Ciupke und Jasna L. Vinovrski in der Tanzfabrik Berlin

Ein ungemein konzentriertes Stück Bewegung, dem man noch viele Vorstellungen wünscht.

Veröffentlicht am 25.02.2018, von Hartmut Regitz


„ONE/TWO/THREE“

Drei Stücke für die LINIE 08 in Hellerau

Doch sind in diesem Fall nicht aller guten Dinge drei. Es scheint bei nachvollziehbaren, sympathischen Ansätzen doch noch an Mut zu fehlen, der Provokation des Tanzes, der Musik und auch des Wortes mehr Raum zu geben.

Veröffentlicht am 25.02.2018, von Boris Michael Gruhl


APPELL FÜR MEHR MENSCHLICHKEIT

James Wilton choreografiert "Hold On" in Münster

Ganz und gar nicht eintönig und farblos ist die Geschichte, die der Engländer mit dem Tanztheater Münster erzählt. Die Handlungsstruktur seines neuen Stücks ist klar, der akrobatische Anspruch enorm. Ein Novum in Münster.

Veröffentlicht am 24.02.2018, von Marieluise Jeitschko


GROßE THEMEN, GROßE BILDER, GRANDIOSER TANZ

Mit „New Creations“ bricht die Dresden Frankfurt Dance Company auf zu neuen Ufern

„Unit Reaction“ und „Al Di Là“ von Jacopo Godani erleben an diesem zweiteiligen Tanzabend ihre Uraufführung.

Veröffentlicht am 22.02.2018, von Boris Michael Gruhl


„THINK PINK“ IM ROSAROTEN ZAUBERWALD

„Bullshit“ von Nadav Zelner für Gauthier Dance wird bei der Premiere im Stuttgarter Theaterhaus gefeiert

Es war ein Wagnis. Aber wie wäre es ohne Neugier, ohne Mut zum Risiko um die Kunst bestellt. Daran mangelt es natürlich Eric Gauthier ganz und gar nicht und den wunderbaren Tänzerinnen und Tänzern seiner Kompanie auch nicht.

Veröffentlicht am 21.02.2018, von Boris Michael Gruhl


FRÜHLINGSZAUBER OHNE OPFER

José Vidal & Company bringen mit „Rito de Primavera“ ein berauschendes Ritual in die K6 der Hamburger Kampnagelfabrik

Vidal verzichtet auf das Menschenopfer und zelebriert stattdessen ein Fest, das aus dem Dunkel ins Licht führt.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Annette Bopp


BRILLANT GETANZTES ERZÄHLBALLETT

„Don Quixote“ von Victor Ullate wird an der Deutschen Oper Berlin bejubelt

Spanische Atmosphäre wird deutlich spürbar, sehr elegant, verführerisch zwischen flatternden Rüschenkleidern, geschwungenen Capotes der Toreros und Fächertänzen.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Michaela.Schabel


IN GOLD GETAUCHT, AUS GEWALT GESCHLÜPFT

Die Uraufführung des Tanzabends „BilderRausch: Klimt.Bacon“ mit herausfordernden Choreografien von Yuki Mori und Felix Landerer in Regensburg überzeugte in jeder Hinsicht.

Ein choreografisch, musikalisch und ausstattungsmäßig gelungener Abend, der Stoff zur weiteren Auseinandersetzung bot.

Veröffentlicht am 20.02.2018, von Michael Scheiner


 

AKTUELLE NEWS


TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017
Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


ZÜRICH VERGIBT PREISE

Kunstpreis für Alexandra Bachzetsis und Auszeichnung für besondere kulturelle Verdienste an Tanya Birri
Veröffentlicht am 13.04.2018, von Pressetext


DER CHOREOGRAF, TÄNZER UND PROFESSOR DONALD MCKAYLE IST TOT

Das Ausnahmetalent Donald McKayle ist im Alter von 87 Jahren gestorben
Veröffentlicht am 13.04.2018, von tanznetz.de Redaktion



SEITENSTRUKTUR





AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



OPEN (S)PACE

Die Ballettperformance von Jeroen Verbruggen feiert am 28.April am Musiktheater im Revier Premiere.

Bei „Open (S)Pace“ wird das Kleine Haus des MiR zum Experimentierlabor einer neuen Welt.

Veröffentlicht am 06.04.2018, von Anzeige

LETZTE KOMMENTARE


EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

„Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


MOSAIK DER BEWEGUNG

Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

MEISTGELESEN (7 TAGE)


TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017

Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


VERITABLER TANZ-ENTERTAINER

Alfonso Palencias "Cinderella" am Theater Hagen

Veröffentlicht am 16.04.2018, von Marieluise Jeitschko


BODY TALK UND AUTOPSIE

Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln

Veröffentlicht am 19.04.2018, von Marieluise Jeitschko


EINE APOTHEOSE DES TANZES

„Portrait Wayne McGregor“ am Bayerischen Staatsballett

Veröffentlicht am 17.04.2018, von Karl-Peter Fürst


GUT GELUNGENER „TOD IN VENEDIG“

Richard Wherlock choreografiert Thomas Manns berühmte Novelle fürs Basler Ballett

Veröffentlicht am 16.04.2018, von Marlies Strech



BEI UNS IM SHOP