VORANKÜNDIGUNGEN



Gießen

CROSS! (UA)

Eine Begegnung zwischen Tanz und Akrobatik von Tarek Assam mit Musik von 48nord - Premiere am 28.01.18 am Stadttheater Gießen



Im Mittelpunkt des Tanzabends steht das Annähern zweier kontrastierender Welten, untermalt mit den ungewöhnlichen Klangkompositionen des renommierten Komponisten-Kollektivs 48nord.


  • CROSS! Foto © Rolf K. Wegst
  • CROSS! Foto © Rolf K. Wegst
  • CROSS! Foto © Rolf K. Wegst

In einer ungewöhnlichen Begegnung zwischen europäisch-zeitgenössischem Tanz, traditioneller fernöstlicher Akrobatik und einer Auftragskomposition werden an der Schnittstelle zwischen Choreografie und akrobatischer Präsentation interkulturelle Beziehungen hinterfragt. Im Mittelpunkt des Tanzabends steht das Annähern zweier kontrastierender Welten, untermalt mit den ungewöhnlichen Klangkompositionen des renommierten Komponisten-Kollektivs 48nord. CROSS! ist dessen zweite Zusammenarbeit mit der Tanzcompagnie Gießen.

Das Ansehen des "Fernen Ostens" in der Welt hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert. Nach Zeiten des gegenseitigen Misstrauens sieht man China heute als Partner in einer engen und gleichberechtigten Beziehung. Trotzdem gibt es in fast allen Lebensbereichen kulturelle Unterschiede. CROSS! thematisiert sie und setzt mit den Mitteln des Theaters und des Körpers - durch Tanz und Akrobatik - gleichzeitig ihren Dialog fort; einen Dialog, der individuelle Vorbehalte vor Fremdem behandelt, aber auch global vorausschaut: Er ebnet den Weg für weltweite Akzeptanz und Toleranz.

Nicht stehen bleiben bedeutet Mut beweisen, denn man weiß nicht, was im Moment des Aufeinandertreffens passiert: Prallt man unbeeindruckt voneinander ab oder gibt es Durchlässigkeit und eine Vermischung? CROSS! beginnt mit einer Begegnung und ist doch schon längst auf dem Weg, auf die Suche nach einem kulturellen Universalismus.

Tanzcompagnie Gießen und YATE Acrobatics Troupe / Shenzhen
gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst des Landes Hessen

Choreografie: Tarek Assam
Musik: 48nord
Bühne: Fred Pommerehn
Kostüme: Gabriele Kortmann
Video: You Zhou
Licht: Jan Bregenzer
Dramaturgie: Johannes Bergmann

Matinee: Sonntag, den 28. Januar 2018, 11:00 Uhr
Premiere: Samstag, den 3. Februar 2018, 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen: 9., 16. und 17. Februar 2018, 20. Mai, 1. und 2. Juni 2018
Stadttheater Gießen | Großes Haus

Tanzcompagnie Gießen/Stadttheater Gießen
Ballettdirektor Tarek Assam
www.tanzcompagnie.de
www.stadttheater-giessen.de
Berliner Platz
35390 Gießen

Veröffentlicht am 27.01.2018, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 484 mal angesehen.



Kommentare zu "CROSS! (UA)"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    "WONDERWOMEN" ERHÄLT LEIPZIGER BEWEGUNGSKUNSTPREIS

    "Wonderwomen" von Melanie Lane ist Gewinner des 13. Leipziger Bewegungskunstpreises
    Veröffentlicht am 05.02.2018, von Pressetext


    DIE JURY HAT ENTSCHIEDEN

    TANZPAKT Stadt-Land-Bund vergibt in der ersten Förderrunde 2.185.300 Euro
    Veröffentlicht am 01.02.2018, von Pressetext


    SCHWEIZER TANZSZENE GEPRÄGT

    Noemi Lapzeson verstorben
    Veröffentlicht am 12.01.2018, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    PLAN MEE: EAT THE FLOOR – A CONTEMPORARY CEREMONY

    Eva Borrmanns Choreografie feiert am 01.02.18 in der Tafelhalle Nürnberg Premiere.

    Auf der Suche nach einer neuen Körperlichkeit, ist es erlaubt, alle Sinne auszukosten.

    Veröffentlicht am 19.01.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    VIELSEITIGES KÖNNEN

    Das „Bottaini Merlo International Center of Arts“ in München zeigte seine jährliche Gala im KUBIZ Unterhaching
    Veröffentlicht am 22.01.2018, von Karl-Peter Fürst


    FREESTYLE HAPPENINGS

    Uraufführung von Jasmine Ellis „Empathy“ im Schwere Reiter in München
    Veröffentlicht am 15.01.2018, von Vesna Mlakar

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    MOZARTS SEELENTIEFEN EINFÜHLSAM ERGRÜNDET

    Olaf Schmidts „Amadé“ am Theater Lüneburg

    Veröffentlicht am 21.01.2018, von Annette Bopp


    TOM SCHILLING ZUM 90. GEBURTSTAG

    Plädoyer für den tanzenden Menschen

    Veröffentlicht am 19.01.2018, von Karin Schmidt-Feister


    BEHERRSCHER DER GEISTER

    Schläpfer, Goecke und Jooss in Duisburg

    Veröffentlicht am 03.02.2018, von Marieluise Jeitschko


    VIELSEITIGES KÖNNEN

    Das „Bottaini Merlo International Center of Arts“ in München zeigte seine jährliche Gala im KUBIZ Unterhaching

    Veröffentlicht am 22.01.2018, von Karl-Peter Fürst



    BEI UNS IM SHOP