VORANKÜNDIGUNGEN



Nürnberg

IF YOU COULD SEE ME NOW

Internationales Gastspiel von Arno Schuitemaker mit Premiere am Samstag, den 16. Dezember 2017, in der Tafelhalle Nürnberg



Die sinnliche Wahrnehmung des Zuschauers wird vor neue Herausforderungen gestellt.


  • If You Could See Me Now Foto © Hélène Boyer
  • Arno Schuitemaker Foto © Renate Beense
  • If You Could See Me Now
  • If You Could See Me Now

Die sinnliche Wahrnehmung des Zuschauers wird vor neue Herausforderungen gestellt. Arno Schuitemaker, Tänzer und Choreograf aus den Niederlanden und Shooting Star der Szene, lotet mit If You Could See Me Now, dem dritten Teil seiner Trilogie für drei Tänzer/-Innen, neue zeitliche und räumliche Dimensionen performativ aus. Ständige Verwandlung, Veränderung und hybrider Umgang mit Dunkelheit, Stille, Rhythmus und Ekstase setzen neue Impulse an unsere Sinne und lassen den Zuschauer befreit und gleichermaßen verstört zurück.

Arno Schuitemakers Arbeiten kreisen um die Abhängigkeit zwischen Körper und Bewegung, Licht und Sound, mithilfe derer seine Tänzer eine empathische Beziehung zum Publikum aufbauen.

Schuitemakers Produktionen sind weltweit auf den wichtigsten Festivals der zeitgenössischen Tanzszene zu gast. Das Magazin TANZ bezeichnet den Künstler als „einen der führenden Tanzschaffenden der Niederlande“.
SHARP/ArnoSchuitemaker Produktion, unterstützt von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste (Dresden, Germany), O Espaço Do Tempo - Associação Cultura (Montemor-o-Novo, Portugal), CN D Centre national de la danse (Pantin, France), KLAP Maison pour la danse (Marseille, France) und Tafelhalle im KunstKulturQuartier Nürnberg. Die Produktion wird gefördert von Fond Darstellende Künste der Niederlande, VSBfonds und dem Prins Bernhard Cultuurfonds.

CHOREOGRAFIE, KONZEPT Arno Schuitemaker
DRAMATURGIE Guy Cools
TÄNZER Revé Terborg, Johannes Lind, Stein Fluijt
LICHT Vinny Jones
MUSIK Wim Selles

Tickets: 16/10 € (VVK) //19/12 € (AK) 0911 231-4000
Mehr Informationen unter: tafelhalle.de
Tafelhalle Nürnberg
Äußere Sulzbacher Straße 62, 90491 Nürnberg

Veröffentlicht am 08.12.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 388 mal angesehen.



Kommentare zu "If You Could See Me Now "



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    ANGST OHNE GEOMETRIE

    "Past Forward" am Theater Bielefeld
    Veröffentlicht am 24.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    KREATIVE ERFAHRUNGEN FÜR DEN NACHWUCHS

    Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Münchner Nationaltheater
    Veröffentlicht am 24.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    TANZART OSTWEST FESTIVAL

    Vom 10. bis 21. Mai wird Gießen in ein pulsierendes Zentrum des zeitgenössischen Tanzes verwandelt.
    Veröffentlicht am 23.04.2018, von Anzeige



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    „DER NUSSKNACKER“ ZURÜCK IM OPERNHAUS

    Goyo Monteros Erfolgsproduktion feiert Wiederaufnahme

    Am Samstag, 3. März, feiert das Staatstheater Nürnberg Ballett die Wiederaufnahme von Goyo Monteros Tanzstück „Der Nussknacker“. Neun Mal ist die Neuinterpretation des Klassikers mit der weltberühmten Musik von Peter Tschaikowski in dieser Spielzeit zu erleben.

    Veröffentlicht am 28.02.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    BODY TALK UND AUTOPSIE

    Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln

    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    AUFTRITT DER STARGÄSTE

    Die BallettFestwoche in München glänzt weiter

    Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

    Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017

    Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


    GLANZVOLLE ROLLENDEBUTS

    Wiederaufnahme von „Illusionen – wie Schwanensee“ beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Annette Bopp


    EINE APOTHEOSE DES TANZES

    „Portrait Wayne McGregor“ am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 17.04.2018, von Karl-Peter Fürst



    BEI UNS IM SHOP