VORANKÜNDIGUNGEN



Stuttgart

MEDEA. TANZVERSE V

Mit Texten von Euripides am Theaterhaus Stuttgart



Der pure Wahnsinn!? Da verlässt ein Mann aus Karrieregrün­den seine Frau. Und sie rächt sich geradezu bestialisch – ermordet die eigenen Kinder, die Nebenbuhlerin und deren Vater.



Was uns da Euripides mit brachial archaischer Gewalt vor Augen führt, macht rat- und sprachlos. Und so versucht Katja Erdmann-Rajski Antworten im Tanz zu finden – gemeinsam mit zwei Tänzerinnen und vierzehn weiteren Darstellerinnen jeglichen Alters. Gemeinsam verorten sie die Leiden­schaften dieser Frau, ihre Zerrissenheit, ihre Ängste, ihr gewaltvolles Aufbegehren im Hier und Jetzt. Im tänzerischen Körper der Frau.

Gefördert vom
Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Stiftung Landesbank Baden-Württemberg

Mit Unterstützung vom
Produktionszentrum Tanz+Performance e.V. und Theaterhaus Stuttgart

Mitwirkende

Konzeption, Choreografie, Regie: Katja Erdmann-Rajski
Tanz und Darstellung/Kreation: Julia Brendle, Katja Erdmann-Rajski, Kati Ivaste-Barki
Bewegungschor: Karin Azza, Elke Dischinger, Mechthild Frintrup, Christine Gugel, Saskia Hamala, Britta Horwarth, Theresa Kaiser, Shawty Karakus, Kaya Lan, Roswitha Münchbach, Ilona Schimanski, Nina Wallenwein Treiber, Linda Wohlgemuth, Patricia Wohlgemuth
Sprecherin: Katja Erdmann-Rajski
Musikschnitt und -arrangement: Matthias Schneider-Hollek
Licht und Technik: Carolin Bock
Textdramaturgie: Ulrich Fleischmann

Musik
J.S. Bach: Suiten für Violoncello solo

Texte
»Medea« von Euripides

Vorstellungen

26. September 2017 (Premiere), 20 Uhr 15
27. – 30. September 2017, 20 Uhr 15
Theaterhaus Stuttgart

Karten
0711 - 40207-20, www.theaterhaus.com

Veröffentlicht am 03.09.2017, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 354 mal angesehen.



Kommentare zu "MEDEA. TanzVerse V"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE KRITIKEN


    EIN MANIFEST RAFFINIERT FEMINISTISCHER SELBSTBEHAUPTUNG

    Im Wiener Odeon (wieder) nach 33 Jahren: „Rosas danst Rosas“
    Veröffentlicht am 19.10.2017, von Andrea Amort


    VERZWEIFELTE MÄNNLICHKEIT

    Bruno Beltrão & Grupo de Rua zeigen „INOAH“ als Auftakt zum Tanzfestival Rhein-Main im Frankfurt LAB
    Veröffentlicht am 17.10.2017, von Dagmar Klein


    KONZERT MIT BILDERN

    Für das Musiktheater Linz choreografiert Mei Hong Lin „Music for a while“
    Veröffentlicht am 15.10.2017, von Andrea Amort



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZ- UND PERFORMANCE-PROGRAMM IM RAHMEN DES BEETHOVENFESTS

    Vom 8. September bis 1. Oktober in Bonn

    In den letzten zwei Jahren öffnete sich das Beethovenfest zeitgenössischen »jungen« Kunst-Sparten. Auch das diesjährige Festival widmet sich den tänzerischen und performativen Formen der Gegenwart.

    Veröffentlicht am 01.04.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    VERBOTEN, VERSCHOBEN, VERGESSEN?

    Zur Absage der Uraufführung „Nurejew“ des Regisseurs Kirill Serebrennikow und des Choreografen Juri Possochow am Moskauer Bolschoi-Theater
    Veröffentlicht am 18.07.2017, von Boris Michael Gruhl

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    SCHUHWERK FÜR TÄNZER

    James Dyson Award für neuartigen Ballett-Spitzenschuh

    Veröffentlicht am 09.10.2017, von Pressetext


    GEWAGT UND GEWONNEN

    Christian Spucks phantastischer „Nussknacker und Mausekönig“ mit dem Ballett Zürich

    Veröffentlicht am 15.10.2017, von Marlies Strech


    BRÜCHE, AUS DENEN STÄRKE ERWÄCHST

    Sidi Larbi Cherkaoui und seine Kompanie Eastman eröffnen mit „Fractus V“ die Spielzeit 2017/18 in der Kampnagelfabrik

    Veröffentlicht am 15.10.2017, von Annette Bopp


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion


    MENSCHENSKINDER!

    Der Ballettabend von Birgit Scherzer und Nils Christe begeistert in Cottbus

    Veröffentlicht am 11.10.2017, von Boris Michael Gruhl



    BEI UNS IM SHOP