VORANKÜNDIGUNGEN



Schwerin

APROPOS LIEBE - URAUFFÜHRUNG VON MARTIN CHAIX

Premiere am Mittwoch, den 30. November 2016 um 19.30 Uhr im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters



Woher kommt die Liebe in unserer Gesellschaft? Was bedeutet Liebe heutzutage? Das Ballett „Apropos Liebe“ von Martin Chaix führt ein Panorama der Liebe vor und (ver)führt das Publikum zu einer Reise der Seele hin zur innersten Wahrheit.


  • Apropos Liebe von Martin Chaix am Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters, Tanz: Alyosa Forlini und Magdalena Pawelec Foto © Silke Winkler
  • Apropos Liebe von Martin Chaix am Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters Foto © Silke Winkler
  • Apropos Liebe von Martin Chaix am Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters, Tanz: Fem Rosa Rudoff und Tommaso Bucciero Foto © Silke Winkler
  • Apropos Liebe von Martin Chaix am Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters, Tanz: Irene López Ros und Alyosa Forlini Foto © Silke Winkler
  • Apropos Liebe von Martin Chaix am Ballett des Mecklenburgischen Staatstheaters, Tanz: Dan Datcu und Magdalena Pawelec Foto © Silke Winkler

Choreographie und Ausstattung: Martin Chaix
Es tanzt das Ballettensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters


Das Ballett „Apropos Liebe“ von Martin Chaix führt ein Panorama der Liebe vor – eine Liebeslandschaft. Es „spricht“ über das erste Treffen, die körperliche Beziehung eines Paares, die mögliche Unverträglichkeit zwischen zwei Personen, über Abwesenheit, Verlust und auch Einsamkeit. Woher kommt die Liebe in unserer Gesellschaft? Was bedeutet Liebe heutzutage? Um das Publikum zu einer Reise der Seele hin zur innersten Wahrheit zu (ver)führen, braucht es natürlich eine ganz besondere Musik: Beliebte Chansons von Édith Piaf, Boris Vian, Serge Gainsbourg, Barbara, Léo Ferré u. a. sowie Werke von französischen Komponisten wie Erik Satie oder Claude Debussy werden den Tanz um die Liebe beflügeln.

Premiere am Mittwoch, den 30. November 2016 um 19.30 Uhr im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters

Weitere Vorstellungen: am 01. und 7.12 um 19.30 Uhr, am 11.12.2016 um 18.00 Uhr, am 21.12.2016 um 19.30 Uhr sowie am 04.02. und 16.05.2017 um 19.30 Uhr im E-Werk

Kartentelefon: 0385 5300 – 123; kasse@mecklenburgisches-staatstheater.de

Veröffentlicht am 02.12.2016, von Anzeige in Vorankündigungen

Dieser Artikel wurde 1110 mal angesehen.



Kommentare zu "Apropos Liebe - Uraufführung von Martin Chaix"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LETZTE BEITRÄGE 'TANZ IM TEXT'


    TANZART OSTWEST FESTIVAL

    Vom 10. bis 21. Mai wird Gießen in ein pulsierendes Zentrum des zeitgenössischen Tanzes verwandelt.
    Veröffentlicht am 23.04.2018, von Anzeige


    ROBERT SCHUBERT UND EIN BRASILIANER

    Samir Calixtos "Schöne Müllerin" in Osnabrück
    Veröffentlicht am 23.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    EINE BELGIERIN KOMMT, EIN BELGIER GEHT

    Anne Teresa De Keersmaekers Meisterwerk „Vortex Temporum“ in der Volksbühne
    Veröffentlicht am 23.04.2018, von Volkmar Draeger



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MORD IM ORIENTEXPRESS

    Eine Tanz-Reise mit dem NRW Juniorballett. Premiere am Samstag, 14. April 2018, um 19.30 Uhr im Opernhaus Dortmund.

    MORD IM ORIENT-EXPRESS handelt von dem Augenblick, da wir dem anderen in die Augen blicken und uns in ihm und ihn in uns erkennen.

    Veröffentlicht am 27.03.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    TANZ ALS KUNST FÜR UNSERE GEGENWART

    Danza&Danza vergibt die Premi Danza&Danza für das Jahr 2017

    Veröffentlicht am 16.04.2018, von tanznetz.de Redaktion


    BODY TALK UND AUTOPSIE

    Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln

    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    EINE APOTHEOSE DES TANZES

    „Portrait Wayne McGregor“ am Bayerischen Staatsballett

    Veröffentlicht am 17.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    AUFTRITT DER STARGÄSTE

    Die BallettFestwoche in München glänzt weiter

    Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    DER CHOREOGRAF, TÄNZER UND PROFESSOR DONALD MCKAYLE IST TOT

    Das Ausnahmetalent Donald McKayle ist im Alter von 87 Jahren gestorben

    Veröffentlicht am 13.04.2018, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP