HOMEPAGE



Berlin

NEUE POLITIK FÜR DEN TANZ

Dachverband Tanz Deutschland entwickelt Tanz-Vision 2020



Nach seiner Jahrestagung am 31. Oktober hat der Dachverband Tanz Deutschland die Entwicklung einer Tanz-Vision 2020 bekannt gegeben, um den Tanz zu einem deutlichen Schwerpunkt der zukünftigen Kulturpolitik auszugestalten



Nach seiner Jahrestagung am 31. Oktober hat der Dachverband Tanz Deutschland die Entwicklung einer Tanz-Vision 2020 bekannt gegeben, um den Tanz zu einem deutlichen Schwerpunkt der zukünftigen Kulturpolitik auszugestalten. In einem ersten Schritt dazu wurde bereits das Online-Forum Tanzforderung.de geschaffen, das die Interessen und Ansprüche von Tanzschaffenden in ganz Deutschland bündelt.

Als konkrete Themenbereiche sind u. a. neue Fördermöglichkeiten auf Länder- und Bundesebene benannt, Strategien für die internationale Präsenz und Wettbewerbsfähigkeit des Tanzes „Made in Germany“ sowie die Sichtbarmachung des kulturellen Erbes Tanz für ein breites Publikum.

Ein Symposium zur Politik für den Tanz, das im Mai 2014 in Kooperation mit der Akademie der Künste mit Politikern und Tanzschaffenden aus Städten, Ländern und vom Bund stattfinden wird, soll die Tanz-Vision 2020 finalisieren.

Anlässlich der Jahrestagung des Dachverbandes Tanz hatten sich Vertreter der herausragenden Institutionen des Tanzes in Berlin getroffen– von Staatsballett Berlin über Sasha Waltz & Guests, die Akademie der Künste bis zu Bayerischem Staatsballett.

In einem richtungsweisenden Schritt beschloss die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung, die zukünftig auch den großen Ensembles an festen Häusern sowie Hochschulen des Tanzes und anderen bedeutenden Institutionen die Mitgliedschaft im Dachverband ermöglicht, um so dessen Bedeutung weiter zu stärken.

Mit einem Schreiben an den scheidenden Kulturstaatsminister Bernd Neumann bedankte sich der Dachverband Tanz noch einmal offiziell für dessen Wirken für die Kultur und den Tanz.

Der Dachverband Tanz Deutschland arbeitet seit 2006 als bundesweite Plattform des künstlerischen Tanzes und schließt die führenden Verbände und Institutionen der Profession Tanz in Deutschland zusammen - übergreifend über ästhetische Differenzen, unterschiedliche Produktionsweisen und spezifische Berufsfelder.

Informationen zum Dachverband Tanz Deutschland: www.dachverband-tanz.de

Veröffentlicht am 04.11.2013, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 1636 mal angesehen.



Kommentare zu "Neue Politik für den Tanz"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    AKTUELLE NEWS


    AUFTAKT! - TANZPAKT STADT-LAND-BUND

    Das neue Förderprogramm TANZPAKT Stadt-Land-Bund startet am 14. Juni mit einer Auftaktveranstaltung im Kunstquartier Bethanien, Berlin.
    Artikel aus Berlin vom 23.05.2017


    AND THE WINNER IS...

    Die Gewinner des IX. Internationalen Tanzfestival SoloDuo NRW + Friends in Köln
    Veröffentlicht am 23.05.2017, von tanznetz.de Redaktion


    NEUE LEITUNG FÜR DAS DANSENS HUS

    Samme Raeymaekers übernimmt das Dansens Hus in Oslo
    Veröffentlicht am 23.05.2017, von tanznetz.de Redaktion



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    RICHARD SIEGAL - MY GENERATION

    Der dreiteilige Ballettabend "My Generation" von Richard Siegal und seiner Kompanie Ballet of Difference wird am 11. Mai zur Eröffnung des DANCE Festivals München uraufgeführt.

    Das Interesse ist immens, seit Wochen sind die drei Vorstellungen in der Muffathalle ausverkauft: Nun hat das DANCE Festival eine vierte Vorstellung ins Programm genommen.

    Veröffentlicht am 03.05.2017, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    ATEMBERAUBEND GRENZÜBERSCHREITEND: HOMÖOPATHIE UND TANZ

    „Sepia tanzt alleine“ von Andrea Simon, Andreas Etter, Ulrich Koch und Gesina Habermann verbindet Tanz und Medizin in beeindruckend schönen Bildern
    Veröffentlicht am 10.02.2017, von Sabine Kippenberg


    DIONYSOS UND APOLLON IM STREIT

    Demis Volpis „Tod in Venedig“ als Koproduktion von Ballett und Oper in Stuttgart
    Veröffentlicht am 09.05.2017, von Isabelle von Neumann-Cosel


    WIE TANZT MAN REFORMATION?

    Das Bundesjugendballett wagt mit "Gipfeltreffen - Reformation" einen Versuch
    Veröffentlicht am 15.01.2017, von Andreas Berger

    MEISTGELESEN (30 TAGE)


    WOGEN GEGLÄTTET

    Sasha Waltz und Johannes Öhman geben Pressekonferenz beim Berliner Staatsballett

    Veröffentlicht am 01.05.2017, von tanznetz.de Redaktion


    „DU BIST NICHT NUR FLEISCH“

    Zu Gast in Leverkusen: Alvis Hermanis inszeniert Mikhail Baryshnikov

    Veröffentlicht am 15.05.2017, von Andreas Berger


    POESIE UND ERSCHRECKEN

    Jacopo Godanis „Extinction Of A Minor Species“ für die Dresden Frankfurt Dance Company im Bockenheimer Depot

    Veröffentlicht am 02.05.2017, von Boris Michael Gruhl


    WENN DIE TÄNZERIN DEIN NACHBAR IST

    Tiago Manquinhos “Nice to meet you?” am Staatstheater Braunschweig

    Veröffentlicht am 08.05.2017, von Andreas Berger


    ACCESS TO DANCE



    Veröffentlicht am 03.05.2013, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP