HOMEPAGE



Berlin

NEUE POLITIK FÜR DEN TANZ

Dachverband Tanz Deutschland entwickelt Tanz-Vision 2020



Nach seiner Jahrestagung am 31. Oktober hat der Dachverband Tanz Deutschland die Entwicklung einer Tanz-Vision 2020 bekannt gegeben, um den Tanz zu einem deutlichen Schwerpunkt der zukünftigen Kulturpolitik auszugestalten



Nach seiner Jahrestagung am 31. Oktober hat der Dachverband Tanz Deutschland die Entwicklung einer Tanz-Vision 2020 bekannt gegeben, um den Tanz zu einem deutlichen Schwerpunkt der zukünftigen Kulturpolitik auszugestalten. In einem ersten Schritt dazu wurde bereits das Online-Forum Tanzforderung.de geschaffen, das die Interessen und Ansprüche von Tanzschaffenden in ganz Deutschland bündelt.

Als konkrete Themenbereiche sind u. a. neue Fördermöglichkeiten auf Länder- und Bundesebene benannt, Strategien für die internationale Präsenz und Wettbewerbsfähigkeit des Tanzes „Made in Germany“ sowie die Sichtbarmachung des kulturellen Erbes Tanz für ein breites Publikum.

Ein Symposium zur Politik für den Tanz, das im Mai 2014 in Kooperation mit der Akademie der Künste mit Politikern und Tanzschaffenden aus Städten, Ländern und vom Bund stattfinden wird, soll die Tanz-Vision 2020 finalisieren.

Anlässlich der Jahrestagung des Dachverbandes Tanz hatten sich Vertreter der herausragenden Institutionen des Tanzes in Berlin getroffen– von Staatsballett Berlin über Sasha Waltz & Guests, die Akademie der Künste bis zu Bayerischem Staatsballett.

In einem richtungsweisenden Schritt beschloss die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung, die zukünftig auch den großen Ensembles an festen Häusern sowie Hochschulen des Tanzes und anderen bedeutenden Institutionen die Mitgliedschaft im Dachverband ermöglicht, um so dessen Bedeutung weiter zu stärken.

Mit einem Schreiben an den scheidenden Kulturstaatsminister Bernd Neumann bedankte sich der Dachverband Tanz noch einmal offiziell für dessen Wirken für die Kultur und den Tanz.

Der Dachverband Tanz Deutschland arbeitet seit 2006 als bundesweite Plattform des künstlerischen Tanzes und schließt die führenden Verbände und Institutionen der Profession Tanz in Deutschland zusammen - übergreifend über ästhetische Differenzen, unterschiedliche Produktionsweisen und spezifische Berufsfelder.

Informationen zum Dachverband Tanz Deutschland: www.dachverband-tanz.de

Veröffentlicht am 04.11.2013, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 1947 mal angesehen.



Kommentare zu "Neue Politik für den Tanz"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    SPRECHENDE SCHULTERN, SCHREIENDE ELLBOGEN UND FLÜSTERNDE KNIE

    Interview mit Wayne McGregor: Neuer Ballettabend am Bayerischen Staatsballett
    Veröffentlicht am 15.04.2018, von Vesna Mlakar


    STAKEHOLDER IN STRUMPFHOSE ODER BETRIEBSJUBILÄUM AUF DER BÜHNE

    Jason Reilly – ein Interviewportrait von Alexandra Karabelas
    Veröffentlicht am 13.03.2018, von Alexandra Karabelas


    „WIR GEHEN NIE OHNE ZIEL UND ZWECK AUF DIE BÜHNE“

    Ballet BC: Deutschlanddebüt bei Movimentos, dem Festival der Autostadt Wolfsburg
    Veröffentlicht am 13.03.2018, von Volkmar Draeger



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    MORD IM ORIENTEXPRESS

    Eine Tanz-Reise mit dem NRW Juniorballett. Premiere am Samstag, 14. April 2018, um 19.30 Uhr im Opernhaus Dortmund.

    MORD IM ORIENT-EXPRESS handelt von dem Augenblick, da wir dem anderen in die Augen blicken und uns in ihm und ihn in uns erkennen.

    Veröffentlicht am 27.03.2018, von Anzeige

    LETZTE KOMMENTARE


    EIN WÜRDIGER AUFTAKT ZUM CRANKO-FEST

    „Onegin“ beim Bayerischen Staatballett
    Veröffentlicht am 07.02.2018, von Karl-Peter Fürst


    MOSAIK DER BEWEGUNG

    Richard Siegals Ballet of Difference mit "On Body" in der Münchner Muffathalle
    Veröffentlicht am 05.03.2018, von Miriam Althammer


    POLITIK KÖNNTE (MAN) TANZEN

    Reflektionen über die diesjährige Tanzplattform im PACT Zollverein in Essen
    Veröffentlicht am 18.03.2018, von Anna Wieczorek

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    BODY TALK UND AUTOPSIE

    Gert Weigelts Fotokunst im Museum des Deutschen Tanzarchivs Köln

    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Marieluise Jeitschko


    AUFTRITT DER STARGÄSTE

    Die BallettFestwoche in München glänzt weiter

    Veröffentlicht am 21.04.2018, von Karl-Peter Fürst


    GLANZVOLLE ROLLENDEBUTS

    Wiederaufnahme von „Illusionen – wie Schwanensee“ beim Hamburg Ballett

    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Annette Bopp


    ABGEWANDT VON DER GEGENWART

    Marcia Haydées Choreografie von „Don Quijote“ im Ludwigshafener Pfalzbau-Theater

    Veröffentlicht am 19.04.2018, von Alexandra Karabelas


    DER CHOREOGRAF, TÄNZER UND PROFESSOR DONALD MCKAYLE IST TOT

    Das Ausnahmetalent Donald McKayle ist im Alter von 87 Jahren gestorben

    Veröffentlicht am 13.04.2018, von tanznetz.de Redaktion



    BEI UNS IM SHOP