HOMEPAGE



Berlin

NEUE POLITIK FÜR DEN TANZ

Dachverband Tanz Deutschland entwickelt Tanz-Vision 2020



Nach seiner Jahrestagung am 31. Oktober hat der Dachverband Tanz Deutschland die Entwicklung einer Tanz-Vision 2020 bekannt gegeben, um den Tanz zu einem deutlichen Schwerpunkt der zukünftigen Kulturpolitik auszugestalten



Nach seiner Jahrestagung am 31. Oktober hat der Dachverband Tanz Deutschland die Entwicklung einer Tanz-Vision 2020 bekannt gegeben, um den Tanz zu einem deutlichen Schwerpunkt der zukünftigen Kulturpolitik auszugestalten. In einem ersten Schritt dazu wurde bereits das Online-Forum Tanzforderung.de geschaffen, das die Interessen und Ansprüche von Tanzschaffenden in ganz Deutschland bündelt.

Als konkrete Themenbereiche sind u. a. neue Fördermöglichkeiten auf Länder- und Bundesebene benannt, Strategien für die internationale Präsenz und Wettbewerbsfähigkeit des Tanzes „Made in Germany“ sowie die Sichtbarmachung des kulturellen Erbes Tanz für ein breites Publikum.

Ein Symposium zur Politik für den Tanz, das im Mai 2014 in Kooperation mit der Akademie der Künste mit Politikern und Tanzschaffenden aus Städten, Ländern und vom Bund stattfinden wird, soll die Tanz-Vision 2020 finalisieren.

Anlässlich der Jahrestagung des Dachverbandes Tanz hatten sich Vertreter der herausragenden Institutionen des Tanzes in Berlin getroffen– von Staatsballett Berlin über Sasha Waltz & Guests, die Akademie der Künste bis zu Bayerischem Staatsballett.

In einem richtungsweisenden Schritt beschloss die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung, die zukünftig auch den großen Ensembles an festen Häusern sowie Hochschulen des Tanzes und anderen bedeutenden Institutionen die Mitgliedschaft im Dachverband ermöglicht, um so dessen Bedeutung weiter zu stärken.

Mit einem Schreiben an den scheidenden Kulturstaatsminister Bernd Neumann bedankte sich der Dachverband Tanz noch einmal offiziell für dessen Wirken für die Kultur und den Tanz.

Der Dachverband Tanz Deutschland arbeitet seit 2006 als bundesweite Plattform des künstlerischen Tanzes und schließt die führenden Verbände und Institutionen der Profession Tanz in Deutschland zusammen - übergreifend über ästhetische Differenzen, unterschiedliche Produktionsweisen und spezifische Berufsfelder.

Informationen zum Dachverband Tanz Deutschland: www.dachverband-tanz.de

Veröffentlicht am 04.11.2013, von Pressetext in Homepage, News 2013/2014

Dieser Artikel wurde 1526 mal angesehen.



Kommentare zu "Neue Politik für den Tanz"



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Beitrag kommentieren zu können: Login | Registrierung



     

    LEUTE AKTUELL


    FÜR GÉRARD

    Am 14. Dezember verstarb Gérard Lemaître, der seit 1960 eine Schlüsselfigur des Nederlands Dans Theaters war.
    Veröffentlicht am 17.12.2016, von gert weigelt


    TANZ MIT ELASTISCHEN GRENZEN

    Nora Abdel Rahman im Gespräch mit der Choreografin Catherine Guerin
    Veröffentlicht am 25.10.2016, von Nora Abdel Rahman


    „HIVE MIND“ - CHOREOGRAFISCHES THEATER VON KATE ANTROBUS

    Alexandra Karabelas im Gespräch mit Kate Antrobus und Sebastian Schwarz
    Veröffentlicht am 22.09.2016, von Alexandra Karabelas



    AKTUELLE VORANKÜNDIGUNG



    TANZ 23: KINDER DES OLYMP

    Tanzstück von Fernando Melo nach dem Filmklassiker "Les Enfants du Paradis", Uraufführung

    Basierend auf dem französischen Film "Les Enfants du Paradis" (1945) von Marcel Carné, kreiert der brasilianische Choreograph Fernando Melo eine neue tänzerische Sichtweise auf den französischen Filmklassiker "Kinder des Olymp".

    Veröffentlicht am 17.11.2016, von Anzeige

    MEISTGELESEN (7 TAGE)


    TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2018 IN ESSEN

    Zeitraum, Jury und Spielorte stehen fest

    Veröffentlicht am 12.01.2017, von Pressetext


    RAUM, KLANG, TANZ

    Initiation der Elbphilharmonie-Foyers mit Sasha Waltz & Guests' „Figure Humaine“

    Veröffentlicht am 02.01.2017, von Annette Bopp


    GEDANKENSPIELE UND DOKUMENTARTANZ

    Thematische Vielfalt bei den 26. Tanztagen Berlin in den Sophiensaelen

    Veröffentlicht am 12.01.2017, von Volkmar Draeger


    VOM SCHWEREN WEG EINES UNBEQUEMEN KÄMPFERS

    Nele Lipps Biografie des 'Roten Tänzers' Jean Weidt

    Veröffentlicht am 07.01.2017, von Volkmar Draeger


    RECHNUNG AUFGEGANGEN

    Das Bayerische Staatsballett zeigt als erste westliche Kompanie „Spartacus“

    Veröffentlicht am 25.12.2016, von Malve Gradinger



    BEI UNS IM SHOP